Spielberichte der TG Reichenbach 1
2013/14
Archiv 2012
 
zurück Archiv 2014            zurück zu Aktive
 
07.06.14  TG Reichenbach - TV Eybach

Wanted !
Gesucht (besucht) wird letztes Heim-/u. Punktspiel der TG Reichenbach.
Wo findet es statt ?
Rasenplatz der TG Reichenbach, Dobelstr. 16
Wann findet es statt ?
Samstag 07.06.2014 / 15:00 Uhr
Gegen wen spielen wir ?
Unser Gegner ist der TV Eybach
Wer ist für das Duell verantwortlich ?
Der WFV mit seinen Bezirksvertretern und der Staffelleiter der Kreisliga B9
Was macht unsere 2. Mannschaft ( Reserve ) ?
Die 2. Mannschaft ( Reserve ) unterstützt uns beim Anfeuern unserer 1.Mannschaft, beim Grillen, sowie bei der Getränkeausgabe
Was macht unsere Fußballfangemeinde ?
Sie unterstützt uns lautstark und fair während des Spiels und nach Spielende bei einem gemütlichen kleinen Umtrunk mit der Mannschaft auf der Terrasse bzw. im Clubhaus zum Saisonabschluß
Was war das Ziel und wie wird es enden ?
Das Ziel war um die beiden vorderen Plätze mitzuspielen, was nicht gelang. Aber der 6. Tabellenplatz ev. noch der 5. Platz mit dieser jungen Mannschaft und ohne fremde Spieler, ist auch nicht schlecht
Wie soll es weiter gehen ?
Mit Zuversicht und Hoffnung herrscht eine gute Aufbruchstimmung für die neue Saison 2014/15 mit dem Ziel einer der beiden ersten Plätze zu belegen
Deshalb nochmals die Bitte der Mannschaft.
Besucht das Abschlußspiel und den anschließenden kleinen Umtrunk der Saison 2013/14 recht zahlreich.
Die Mannschaft bedankt sich heute schon im Voraus mit dem Schlachtruf "Viva TG".

 
25.05.14   SV Aufhausen - TG Reichenbach 1 : 2

Trotz 0:1 für Aufhausen zur Halbzeitpause noch ein 1:2

Gehörten die ersten 20 Minuten klar der TG so war der Rest der 1. Halbzeit ausgeglichen mit Torchancen für beide Seiten. Die klareren Chancen hatte jedoch die TG, wobei Alexander Rauschmaier schon in der 1.Hälfte das Spiel alleine entscheiden hätte können, wie z.B. in der 35. Spielminute, als er den Ball aus ca. 10 Metern über das Tor knallte. So kam es wie es kommen mußte. Ein Konter des SV Aufhausen in der 38. Minute mit einer Hereingabe von rechts in die Mitte auf die Nr. 9 ( Maier ), welcher den Ball annahm und mit einem Flachschuß ins linke untere Toreck zum 1:0 einschoß. Auch Marcus Raguse hatte in der 40. Minute seine Chance, als er ca. am Elfmeterpunkt den Ball bekam und am gegnerischen Torwart vorbeischlenzen wollte. Der Ball wurde jedoch vom Gästekipper hervorragend gehalten. So ging man mit einem 1:0 Rückstand in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit gehörte dann spielerisch klar der TG wobei sich der Gegner immer mehr nur noch durch mehrere Fouls zu helfen wußte. So entsprang dann auch in der 58. Spielminute durch Jasmir Julevic der 1:1 Ausgleich in dem er einen direkten Freistoß aus ca. 20 Metern an der gegnerischen Mauer vorbei ins rechte untere Toreck vom Schützen aus gesehen, einlochte. Nun bekam die TG immer mehr Spielanteile und beherrschte den Gegner immer besser.
Das 1:2 für die TG resultierte dann aus einem langen flachen Ball von der Mittellinie durch Jasmir Julevic auf Philpp Marx, welcher den Ball noch wenig Meter mitnahm und dann zum längst fälligen 1:2 für die TG einnetzte. Der TG bot sich noch während der restlichen Spielzeit einige klare Torchancen, so wiederrum z.B. Lars Wiget in der 86. und Jasmir Julevic in der 87. Minute, als beide Spieler jeweils die Lederkugel, kein Gegenspieler mehr zugegen war, sie aber den Ball über das leere Tor hoben bzw. schoßen. Alles in allem gesehen ein verdienter Sieg der TG Reichenbach, da sie einfach mehr Spielanteile hatte und auch vom spielerischen her gesehen die überlegenere Mannschaft war.

Aufstellung: Siebert ( TW ), Yirmibescik, Julevic, Cardoso Oliveira, Lämmle, Weißmann ( C ), Marx, Buchele, Reiser, Rauschmaier, Wiget, Deininger, Fiedler

Tore: 1:0 ( 38. ) Maier SVA, 1:1 Julevic ( 58. ), 1:2 Marx ( 78. )

 
18.05.14   TG Reichenbach  - TG Böhmenkirch 2 : 4

Verdienter Sieg der TG Böhmenkirch

Siegte man in der Vorrunde noch in Böhmenkirch mit 4:6, so ging das Derby Zuhause in der Rückrunde mit 2:4 verloren. Das Heimspiel gegen die TG Böhmenkirch war das grasse Gegenteil zu dem 4:6 Sieg in Böhmenkirch wo man nach einem 4:2 Halbzeitstand für die TG Böhmenkirch noch einen fulminanten 4:6 Sieg landete. Bei diesem Spiel vermisste man den letzten Einsatzwillen und den Kampf der TG Reichenbach, so wie in Böhmenkirch in der Vorrunde geschehen. Schon in der 28. Spielminute ging Böhmenkirch durch einen Abwehrfehler der TGR mit 0:1 durch die Nr. 9 (Andre Swoboda) in Führung in dem er sich den Ball erlief, unseren herauslaufenden Torwart Siebert umspielte und anschließend den Ball ins leere Tor einschob.
Genau sieben Minuten später wieder ein Abwehrfehler auf der linken Abwehrseite unserer Mannschaft und wiederum kam die Nr. 9 der TG Böhmenkirch in Ballbesitz, umspielte abermals unseren Torwart und schloß nach dem gleichen Muster wie das 0:1 zum 0:2 ab. Hier muß gesagt werden, dass an beiden Toren unser Torwart keine Schuld hatte, er sogar noch einige Torchancen der TG Böhmenkirch zunichte machte. So ging man mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeitpause.
Nach der Pause und den dadurch verbundenen Seitenwechsel ließ die TG Reichenbach eine zeitlang stärker aufspielen. So erzielt Dominik Czasny nach Vorlage von Christian Reiser in der 46. Minute den 1:2 Anschlußtreffer. In der 55. Minute spielt Marcus Raguse kurz vor dem 16 Meterraum einen Ball in die Tiefe auf Christian Reiser und dieser gleicht mit einem Flachschuß zum verdienten 2:2 Gleichstand aus. Nun hatte die TG Reichenbach ihre stärkste Phase. Einen Kopfball, welcher Alexander Rauschmaier an die Querlatte setzte. Ein strammer Schuß von rechts durch Dominik Czasny, wobei der Ball auf dem harten Platz verhopfte und knapp am gegnerische Tor vorbei ging. Nun verflachte das Spiel wieder und jeder hatte so seine Torchancen, bis in der 72. Minute die Nr. 7 (Jan Heinzmann) der TG Böhmenkirch aus ca. 15 Metern abzieht und der Ball von einem unserer Abwehrspieler abprallt und so ins eigene Tor geht. In der 83. Minute dann ein klares Handspiel im 16 Meterraum der TG Böhmenkirch durch die Nr. 2 (Jens Grupp), also einen klareren Elfmeter für uns gibt es nicht, der Schiedsrichter den Freistoß jedoch nach außerhalb verlegte. Dieser Freistoß wurde dann auch schnell ausgeführt und landete im gegnerischen Kasten, dass Tor jedoch nicht gegegeben wurde, da noch keine Ballfreigabe von seitens des Schiedsrichters erfolgte. Der wiederholte Freistoß erbrachte dann nichts mehr. In der 85. Minute dann der endgültige K.O. für die TG Reichenbach in dem die Nr. 10 (Torjäger der TGB-Salih Önder-) aus klar Abseits verdächtiger Position den 2:4 Endstand markierte. Alles in allem ein gerechter Sieg der TG Böhmenkirch da sie vor allem mehr Spielanteile und die besser kämpferische Mannschaft war, obwohl Torchancen von beiden Seiten gegeben waren, die klareren jedoch die TG Reichenbach besaß.

Aufstellung: Siebert ( TW ), Yirmibescik, Julevic, Czasny, Lämmle, Weißmann ( C ), Marx, Buchele, Reiser, Rauschmaier, Nille, Deininger, Raguse, Pickart

Tore: 0:1, 0:2 ( 28./35 ) Swoboda TGB, 1:2 ( 46. ) Czasny, 2:2 ( 55. ) Reiser, 2:3 ( 72.) Heinzmann TGB, 2:4 ( 85. ) Önder TGB

 
11.05.14   TSV Gruibingen II - TG Reichenbach  0 : 4

Ein zu niedrig ausgefallener Sieg.
Trotz mehrerer Spielerausfälle ( Dienst, Montage, verletzungsbedingt ) konnte die ersatzgeschwächte Mannschaft der TG überzeugen. Eine neu formierte Hintermannschaft mit Spielern aus der zweiten Garde und ein reaktivierter Tobi Nille überzeugten in diesem Spiel total. Auch der Rest der Mannschaft überzeugte heute auf allen Positionen. Während der gesamten Spielzeit sah man eine überlegene TG Mannschaft. Schon in der 1. Halbzeit müsste das Spiel mit vier bis fünf Toren für die TG entschieden sein, doch leider reichte es bis zur Halbzeit nur zu einem 0:2. Ausgelassene Torchancen waren genügend vorhanden. Das 0:1 kam bereits in der 1. Spielminute zustande, in dem von unserem Kapitän Andreas Weißmann aus dem Mittelfeld ein langer Ball auf Alexander Rauschmaier geschlagen wurde, dieser dann aus dem 16 Meterraum abzog, aber vom gegnerischen Torwart pariert wurde, jedoch im Nachschuß von Dominik Czasny flach ins rechte untere Toreck eingenetzt werden konnte. Das 0:2 besorgte Lars Wiget nach einer Czasny Flanke von Linksaußen.
Auch in der 2. Halbzeit eine klare Überlegenheit der TG, doch es dauerte bis zur 66. Spielminute bis endlich das entscheidende 0:3 geschossen wurde und die TG nun den Ball und Gegner durch schöne Ballpassagen manchmal schlecht aussehen ließ. Ein technisch und läuferisch starker Dominik Czasny markierte das 0:3 in dem er einen flach von Rechtsaußen herein gespielten Ball von Alexander Rauschmaier flach ins Tor einschob. Und zu guter letzt markierte Marcus Raguse in der 80. Minute das 0:4 nach einer ebenfalls wieder flachen Hereingabe von Linksaußen Czasny. Alles in einem sei gesagt, die Einstellung der Mannschaft stimmte an diesem Tag in jeglicher Hinsicht, nur die Torausbeute fiel ein wenig zu gering aus.

Aufstellung: Siebert ( TW ), Yirmibescik, Deininger, Lämmle, Nille, Czasny, Cardoso Oliveira, Wiget, Weißmann ( C ), Marx, Rauschmaier, Fiedler, Raguse, R. Haase Tore: 0:1 (1.) Czasny, 0:2 (8.) Wiget, 0:3 (66.) Czasny, 0:4 (80.) Raguse

 
04.05.14   TG Reichenbach - SV Glück Auf Altenstadt  2 : 2

Mit einer Verspätung von ca 30 Minuten pfiff der Ersatzschiedsrichter die Begegnung der TG Reichenbach gegen den SV Altenstadt an. Der eigentlich vorgesehene Schiedsrichter war kurzfristig verhindert und so wurde Seitens des WfV für Ersatz gesorgt. Das Spiel verlief von Beginn an recht ausgeglichen.
Beide Mannschaften hatten mehrfach sehr gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Vor allem die Heimelf hatte in der 1. Halbzeit einmal mehr unter Beweis gestellt, wie groß das Problem der Chancen- auswertung ist. Wie in bereits vielen Begegnungen dieser bald endenden Saison werden immer wieder toll vorgetragene Spielzüge letztendlich nicht mit der nötigen Kaltschnäuzigkeit gekrönt. So auch nicht in diesem Spiel...
Die Gäste gingen in der 25. Mintute durch einen Abwehrfehler in Führung. Nach dem Seitenwechsel waren die Reichenbacher besser im Spiel. Folgerichtig erzielte P.Marx in der 50. Minute per Kopf den verdienten Ausgleich zum 1:1. Der Torhüter des SV Altenstadt hatte sich bei diesem Tor verletzt und musste ausgewechselt werden. Ab diesem Zeitpunkt hatte Reichenbach klare Feldvorteile und vergab wie in den ersten 45 Minuten weitere hochkaräter.
Im Laufe der Zeit verloren die Angriffe der TG jedoch ihre Zielstrebigkeit und verliefen im Sand. Altenstadt war wenn überhaupt nur noch über Konter gefährlich. Einen solchen hatte der SVA Stürmer vergeben, als er vollkommen alleine auf unseren Torhüter Hannes Siebert zusteuerte und den zu weit vorgelegten Ball nicht mehr erreichte. In der 75. Minute spielte der eingewechselte Gökay einen langen Ball in den Strafraum des Gegners, wo sich A. Rauschmaier durchsetzen konnte und über den Torwart hinweg zur 2:1 Führung einköpfte.
Doch die Führung hatte leider nicht lange Bestand. In der 80. Minute wurde ein hoher Ball von der Reichenbacher Verteidigung nicht konsequent geklärt und landete beim Gegenspieler, welcher zum 2:2 abstaubte. Die TG wollte in der Schlussphase das Spiel zwar noch für sich entscheiden, jedoch wollte das an diesem Tag nicht mehr gelingen und so blieb es beim 2:2 unentschieden.

 
01.05.14   FTSV Kuchen - TG Reichenbach   4 : 0

Im Auswärtsspiel der TG Reichenbach beim Gastgeber FTSV Kuchen begannen die ersten 25 Minuten recht ausgeglichen. Dies änderte sich dann allerdings in der 28. Minute durch das 1:0 der Kuchener. Ein langer Ball auf den FTSV Stürmer konnte nicht geklärt werden und wurde schließlich eiskalt verwandelt. Das 2:0 zehn Minuten später war identisch herausgespielt und wiederum nicht verteidigt worden. So ging man mit einem Rückstand von 2:0 in die Halbeit und hoffte auf Besserung.
Zunächst begann die TGR in Hälfte zwei sehr agressiv und spielte sich dadurch auch die ein oder andere Möglichkeit heraus, jedoch der Anschlusstreffer wollte nicht fallen. So kam es wie es kommen musste und Kuchen nutzte mit der ersten Möglichkeit in Halbzeit zwei das 3:0. Nachdem die TGR sich dann noch durch einen Platzverweis dezimierte, war die Luft Seitens der Reichenbacher aus dem Spiel und man musste noch das 4:0 hinnehmen, was auch den Endstand bedeutete.

 
27.04.14   TG Reichenbach u.R. - SpVgg Reichenbach i.T.   7 : 2

Hoher Sieg

Am 24. Spieltag der Saison traf die TG Reichenbach zu Hause auf die Gäste aus Reichenbach im Täle. Die Heimelf nahm direkt nach dem Anpfiff das Heft in die Hand und schoss bereits in der 5. Min durch Alexander Rauschmaier, nach schöner Vorarbeit von C. Reisser, das bereits zu diesem frühen Zeitpunkt verdiente 1:0. Die Gäste aus dem Täle waren in der 1. Halbzeit komplett überfordert mit den schnellen Angriffen der TG und mussten sich nach 45 Minuten bereits mit 4:0 geschlagen geben. Die Tore bis zum Seitenwechsel erzielten: 13. Min A. Rauschmaier / 25. Min C. Reisser / 40. Min M. Aboul-Rakti.
In der 2. Halbzeit nahm die TG Reichenbach das Tempo leider unnötigerweise aus dem Spiel, weshalb der Gegner etwas besser ins Spiel kam und etwas glücklich zwei Anschlusstreffer markieren konnte. Jedoch war der Heimsieg nie in Gefahr, da A. Weißmann in der 60. Min per Elfmeter, C.Reisser in der 78. Min und wiederum A.Weißmann in der 85. Min einen deutlichen 7:2 Sieg erzielten.

Trainer Rene Haase spielte mit folgender Mannschaft: Gino Palermo, Marcel Lämmle, Felix Buchele, Jasmir Julevic, Gökay, Murad Aboul-Rakti, Christian Reisser, Andreas Weißmann (C), Tino Geiger, Stefan Haase, Alexander Rauschmaier, Maxi Bauer, Hannes Siebert, Daniel Oliveira

 
15.04.14   Bad Ditzenbach/Gosbach - TG Reichenbach   2 : 2

Zwei Punkte verschenkt

Im Dienstagabendspiel verschenkte die TG zwei Punkte indem sie in der 90. Spielminute noch das 2:2 hinnehmen musste. Das Spiel begann für die TG recht gut, den die 1. Halbzeit hatte sie leichte Feldvorteile und die klareren Torchancen, wovon jedoch nur eine genutzt werden konnte, indem in der 31. Minute Alexander Rauschmaier von halbrechter Position auf Lars Wiget flankte und dieser zur 0:1 Führung vollendete. Diese Führung hatte jedoch nicht lange Bestand. Nach Abstimmungsproblemen von seitens der TG glich der Gegner in der 40. Minute durch die Nr. 9 ( Kalik ) aus und so ging es auch in die Halbzeitpause. In der Halbzeitpause mussten unser Spielführer Andreas Weißmann und unser Galopper Christian Reiser verletzungsbedingt ausscheiden wodurch in der 2. Halbzeit ein leichter Abfall in der Mannschaft zu erkennen war. Die 2. Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen, wobei jedoch ein wenig mehr Härte ins Spiel kam. Beide Mannschaften hatten in dieser 2. Halbzeit ihre Torchancen. So nutzte in der 66. Spielminute Aboul-Rakti seine Chance in dem er wieder durch eine Flanke von Alexander Rauschmaier aus halbrechter Position den Ball flach zum 1:2 einschob. Das Spiel wankte nun hin und her und man glaubte schon an den 1:2 Sieg der TG. Doch in der 90. Minute glich die FTSV B. Ditzenbach/Gosbach zum 2:2 Endstand durch die Nr. 11 ( Pelzl ) aus, welcher eine Verwirrung im Fünfmeterraum der TG ausnutzte, welche den Ball nicht weg bekamen und er den Ball so über die Torlinie drückte. Fazit des Spiels: " Trotz gutem kämpferischen Einsatz der TG zwei Punkte verschenkt."

Aufstellung: Palermo ( TW ), Lämmle, St. Haase, Geiger, Wiget, Weißmann ( C ), Reiser, Buchele, Aboul-Rakti, Rauschmaier, Bauer, Yirmibescik, Julevic, Cardoso Oliveira, Siebert ( ETW )

Tore: 0:1 (31.Min) Wiget, 1:1 (40.Min) Kalik (FTSV), 1:2 (66.Min.) Aboul-Rakti, 2:2 (90.Min.) Pelzl (FTSV)

 
13.04.14   TG Reichenbach - SG Hausen/Bad Überkingen   5 : 0

Ein 5:0 für die TG

Einen klaren 5:0 Sieg landete die TG gegen einen schwachen Gegner SG Hausen/Bad Überkingen, welcher nicht ganz unbegründet auf dem letzten Tabellenplatz steht. Während der gesamten Spielzeit sah man eine klar überlegene TG Reichenbach, wobei der Sieg in Toren gesehen noch zu gering ausfiel. Schon in der 5. Spielminute markierte Lars Wiget das 1:0 indem er eine von halblinks geschossene Flanke von Philipp Marx mit dem rechten Innenfuß in des Gegners Tor einschoß. Genau fünf Minuten später erhöhte derselbe Spieler, nach dem er aus dem Mittelfeld einen hohen Ball erhielt, ein gegnerische Spieler und der herauskommende Torwart sich gegenseitig behinderten und so mit dem Kopf über den Torwart und dem Feldspieler zum 2:0 einköpfen konnte. Nun kam die Zeit des Stürmers Alexander Rauschmaier.
Nach einer Flanke köpfte er ebenfalls in der 35. Minute zum 3:0 für die TG ein. Gerade mal vier Zeigerumdrehungen weiter schiebt Philipp Marx wiederum aus halblinker Position den Ball flach kurz vor dem 5-Meterraum auf Rauschmaier und dieser macht mit einem Absatztrick das 4:0 ins lange Eck des gegnerischen Torwarts. Dann in der 44. Spielminute eine super Flanke von Christian Reiser wiederum auf den Kopf von Alexander Rauschmaier und dieser den Ball ins lange Eck des Torwarts einköpfte und somit innerhalb von neun Minuten einen lupenreinen Hattrick in der 1. Halbzeit erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.
In der 2. Halbzeit das selbe Bild. Die TG spielte nur auf ein Tor. Der Gegner kam, wenn überhaupt, nur sporadisch mal in die Spielhälfte der TG, ein Tor wollte jedoch in der zweiten Halbzeit nicht mehr gelingen, obwohl genügend Chancen vorhanden war. So wurde das Spiel mit einem 5:0 für die spielerisch und auch diesmal im Mannschaftsspiel gut spielende TG gegen eine wirklich schwache SG Hausen/Bad Überkingen gewonnen. Es bleibt nun zu Hoffen, dass das Dienstagabend Spiel um 19:00 Uhr bei der SG Bad Ditzenbach/Gosbach II genau so wie heute angegangen wird und ein weiterer Sieg eventuell verzeichnet werden kann.

Aufstellung: Palermo ( TW ), Lämmle, Julevic, St. Haase, Marx, Wiget, Weißmann ( C ), Reiser, Buchele, Aboul-Rakti, Rauschmaier, Yirmibescik, Cardoso Oliveira, Lang, Tino Geiger, Siebert ( ETW )

Tore: 1:0, 2:0 ( 5./ 10. Min.) Wiget, 3:0, 4:0, 5:0 ( 35. / 39. / 44. Min. ) Rauschmaier

 
06.04.2014     TB Gingen  - TG Reichenbach    1 : 2

Ein Spiel ohne Höhepunkte.

Ein niveauloses, typisches Kreisliga-B-Spiel, wobei die TG Reichenbach über die gesamte Spielzeit die tonangebende Mannschaft war. Das Spiel begann jedoch mit einem Paukenschlag in der 12. Spielminute gegen die TG, in dem unser Torwart im 16 Meterraum ein Abwehrfehler passierte und die Nr. 7 ( Wolf ) vom TB Gingen somit aus ca 10 Meter flach ins Tor einschieben konnte. Von nun an machte die TG mehr Druck und es zeichneten sich immer wieder Torchancen für unsere Mannschaft ab. So auch in der 24. Minute, als ein Gingener Spieler im 5 Meterraum ein klares Handspiel beging, dies aber vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde und er das Spiel weiterlaufen ließ. In der 33. Minute dann der 1:1 Ausgleich durch Alexander Rauschmaier, in dem er aus halbrechter Abseitsposition den Ball flach ins gegnerische Tor versenkte. In der 38. Minute, also gerade mal fünf Zeigerumdrehungen weiter, schlägt Aboul-Rakti einen Eckball genau auf den Kopf von Alexander Rauschmaier, welcher den Ball zur 1:2 Führung für die TG vollendete. Diese 1:2 Führung war dann auch der Halbzeitstand.
In der 2. Halbzeit änderte sich am Ergebnis nichts mehr. Das Spiel der beiden Mannschaften ging dann mal so hin und her, eben auf einem B-Klasse Niveau. Deshalb kann auch nichts weiteres über das Spiel ausgesagt werden, außer das die TG, wie schon oben erwähnt, während der gesamten Spielzeit Feldvorteile hatte und die spielbestimmende Mannschaft war, jedoch zu wenig Vorteile für sich nutzen konnte.

Aufstellung: Palermo ( TW ), Julevic, St. Haase, Tino Geiger, Weißmann ( C ), Buchele, Aboul-Rakti, Rauschmaier, Yirmibescik, Cardoso Oliveira, Lämmle, Raguse, Baur, Siebert ( ETW - ab 46. Min. )

Tore: 1:0 Wolf TBG ( 12.Min.), 1:1 Rauschmaier ( 33. Min. ), 1:2 Rauschmaier ( 38. Min. )

 
30.03.2014      TG Reichenbach - TV Deggingen    1 : 2

Im 1/4-Finale des Bezirkspokals ausgeschieden.

Ganz tolle Leistungen erbrachte unsere TG Mannschaft im Bezirkspokal. Warf man einen B-Ligisten und mehrere A-Ligisten aus dem Rennen um bis ins 1/4-Finale vorzudringen um dann hier gegen einen Bezirksligisten zu spielen. Auch gegen den Bezirksligisten TV Nellingen ( 2. Tabellenplatz in der Bezirksliga Neckar/Fils ) bot unsere TG Mannschaft ein starkes und diszipliniertes Spiel, was aber leider mit 0:4 und vielleicht mit ein bis zwei Toren zu hoch ausgefallene Niederlage, verloren ging. Vor einer imposanten Zuschauerkulisse begann das faire Spiel recht schnell von beiden Mannschaften. Eine ausgeglichene 1. Halbzeit mit leichten Feldvorteilen und drei klaren Torchancen für die TG ging man mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Ein Klassenunterschied war bis zu diesem Zeitpunkt nicht zu erkennen. Auch am Anfang der 2. Halbzeit spielte die TG noch gut mit. Aber nun merkte man so langsam die Höherklassigkeit des TV Nellingen. Ab der ca. 60. - 65. Spielminute gewann der TV Nellingen immer mehr Spielanteile und schoß in der 77. Minute auch nach einem Eckball und einem Durcheinander im 5-Meterraum das 0.1 durch die Nr. 11 ( Rossipal ). Nach diesem Tor bekam unsere TG einen leichten Knick und der TV Nellingen erhöhte sein Ergebniss in dieser Phase in der 82. Minute auf 0:2 durch die Nr. 14 ( Dieter ). Die TG erholte sich jedoch wieder und hielt auch wieder gut dagegen, konnte jedoch die beiden Gegentore in der 87. und 90. Spielminute durch die Nr. 19 ( May ) nicht mehr verhindern, so das am Spielende eine 0:4 Niederlage für die TG Reichenbach stand. Sieht man die Torreihenfolge, so sieht man auch, dass die TG während des ganzen Spiels super mitspielte und die Tore auch erst in den letzten 13 Minuten fielen. Eine gute Schiedsrichterleistung und ein sehr faieres 1/4-Final Bezirkspokalspiel zeichnete diese Begegnung aus. Der gesamten TG Mannschaft nochmals ein großes Lob für das Vordringen bis ins 1/4-Finale und dem anschließend gegen den TV Nellingen verloren Spiel. Denn in allen Begegnungen und dem Spiel gegen den TV Nellingen sah man, dass wenn die Mannschaft komplett ist, der Kampfeswille, die Spielqualität und das mannschaftliche Zusammenspiel stimmt. Auch ein Kompliment an die beiden Trainer Rauschmaier und Haase, welche die Mannschaft in den Pokalspielen immer aufs optimale eingestellt haben.

Aufstellung: Palermo ( TW ), Julevic, St. Haase, Czasny, Marx, Weißmann ( C ), Reiser, Buchele, Aboul-Rakti, Rauschmaier, Bauer, Yirmibescik, Cardoso Oliveira, Lämmle, Wiget, Lang, Siebert ( ETW )

Tore: siehe Spielbericht

 
30.03.2014      TG Reichenbach - TV Deggingen    1 : 2

Skandal nicht um „ Rosi“ vom Sperrbezirk, sondern um den Schiedsrichter auf dem Sportplatz.
Sah man in der 1. Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften, so muss man die 2. Halbzeit als eine Schlacht des TV Deggingen betrachten, wobei die TG sich im großen Ganzen reserviert verhielt und sich nicht der brutalen Härte des TV Deggingen anschloss. Was war in der 2. Halbzeit in der Kabine des TV Deggingen geschehen. Wurde hier vom Trainer die Devise „ Knüppel aus dem Sack“ ausgegeben?
Doch nun von Anfang an. Die ersten 20 Minuten gehörten klar der TG, wobei schon in der 12. Spielminute nach einer Vorlage vom Mittelfeld Philipp Marx den Ball erhielt, drei gegnerische Spieler stehen ließ und aus ca. 16 Metern halblinker Position den Ball flach ins gegnerische Tor versenkte. Nun wurde Deggingen wacher und es gestaltete sich eine ausgeglichene faire 1. Halbzeit, wobei jede Mannschaft noch seine Torchancen hatte. So ging man mit dem 1:0 für die TG in die Halbzeitpause.
In der 50. Minute der 2. Halbzeit nach einem Freistoß von Stefan Haase, setzte Alexander Rauschmaier einen Kopfball knapp am Tor vorbei, so fuhr Deggingen nach diesem Abschluss einen Konter, welcher aber von unserem Torwart Gino Palermo gehalten wurde. Ab diesem Zeitpunkt wurde durch den TV Deggingen eine unheimliche Härte ins Spiel gebracht, welche teilweise schon als Körperverletzung gewertet werden konnte. Durch diese Härte eroberte sich der TV Deggingen zeitweise eine leichte Überlegenheit und erzielte so auch in der 72. Minute durch die Nr. 14 ( Wiezorek ) den 1:1 Ausgleich. Mit weiterer Härte von seitens des TV Deggingen ging es dann weiter und in der 75. Minute erzielten sie durch die Nr. 7 ( De Gioia ) den 1:2 Führungstreffer.
So und nun kommen die Kuriositäten des Schiedsrichters, welcher seine eigene Akzente setzte. Zwei klare Tätlichkeiten, einmal an Alexander Rauschmaier, welcher verletzt vor der gegnerischen Außenlinie lag und vom Degginger Stürmer am Hals gewürgt wurde und Jasmir Julevic wenige Minuten später, ebenfalls am Boden liegend, durch einen Spieler im Gesicht verletzt wurde, indem er ihm die Stollen seines Kickschuhes über das Gesicht zog. Also zwei klare rote Karten, wo für aber nur die gelben Karten gezogen wurden. Ebenso wurden weitere klare Foulspiels vom Schiedsrichter nicht geahndet.
Aber Hallo! Auch wenn wir in Baden-Württemberg ein großes Schiedsrichterdefizit haben, auf solche Schiedsrichter kann gut und gerne verzichtet werden. Selbst in der untersten Klasse ist dieser Schiedsrichter überfordert gewesen. Dieses Spiel wäre nach Betrachtung des Berichterstatters nie verloren gegangen, hätte der Schiedsrichter nicht eine so schlechte Leistung abgeliefert, denn unsere Jungs spielten ein sehr gutes Spiel. Der gesamten Mannschaft gehört ein großes Gesamtlob für dieses Spiel ausgesprochen. Eine starke kämpferische und spielerische Leistung war jedenfalls zu dem Spiel gegen den TKSV Geislingen zu 100% gegeben. Bedenkt man, dass unser Stefan Klein noch verletzt ist, unser Kapitän Andreas Weißmann ebenfalls erkrankte und Dominik Czasny beim Aufwärmtraining mit seiner alten Verletzung ausfiel. Außerdem musste unser Christian Reiser zur Halbzeit ebenfalls ausgewechselt werden, da er genauso wie Czasny mit seiner alten Verletzung zu kämpfen hatte.

Aufstellung: Palermo ( TW ), Aboul-Rakti, Stefan Haase, Marx, Wiget, Julevic, Reiser, Buchele ( C ),Rauschmaier, Bauer, Yirmibescik, Cardoso Oliveira, Lämmle, Maximillian Geiger

Tore: 1:0 ( 12.Min.) Marx, 1:1 ( 72. Min.) Wiezorek, 1:2 ( 75.Min.) De Gioia

 
23.03.2014      Türk KSV Geislingen - TG Reichenbach    6 : 0

Der Abschied aus der Spitzengruppe

Das ist es wohl endgültig für die TG gewesen. Die TG verabschiedet sich nun durch die 6:0 Niederlage beim TKSV Geislingen endgültig von den vorderen Plätzen und fällt auf einen Platz im vorderen Mittelfeld zurück. Durch Nichtantritt der Spvgg Reichenbach/i.Täle gegen den SV Glück Auf Altenstad erzielte der SV Glück Auf Altenstadt einen gewerteten 3:0 Sieg und der SV Aufhausen gewann gegen den TB Gingen in Gingen 1:4, so das nun auch diese beiden Mannschaften vor uns stehen. Eine total desolate Mannschaftsleistung lieferte die TG Reichenbach auf dem gut bespielbaren Kunstrasen des TKSV ab. Lag man zur Halbzeit noch mit nur 2:0 im Rückstand, dank unserem gut haltenden Torwart Gino Palermo, so wurde man in der 2. Halbzeit regelrecht durch den Gegner hergespielt und verlor zurecht mit 6:0. Wobei dieses Ergebnis für die TG noch geschmeichelt ist. Eine desolate und nie richtig ins Spiel gekommene Hintermannschaft ermöglichte diese hohe Niederlage. Auch der Rest der Mannschaft konnte ihr Können an diesem Tag nicht wie man es sonst schon gesehen hat, abrufen. Die einzigen Aktivposten, wenn man es so sehen will, war unser Kapitän Andreas Weißmann, welcher zwischendurch Akzente setzen wollte, seine Mitspieler jedoch nicht mitzogen und unser Torwart Gino Palermo, welcher teilweise unhaltbare Bälle schon in der ersten Hälfte hielt, aber in der zweiten Hälfte gegen die restlichen vier Gegentore auch nichts mehr unternehmen konnte, da die Abwehr mit allen Regeln der Kunst vom Gegner ausgespielt wurde. Weiter ist zu diesem Spiel nichts mehr zu sagen und der, der dieses Spiel anschaute, möge sich seine eigenen Gedanken machen. Nun erwarten wir am kommenden Sonntag den Tabellenführer TV Deggingen und sollte sich die Einstellung und Kampfbereitschaft, sowie das spielerische gegenüber dem Spiel gegen dem TKSV nicht grundlegend ändern, dann kann es ein weiterer schwarzer Sonntag für die TG werden.

Aufstellung: Palermo ( TW ), Geiger Tino, Aboul-Rakti, Julevic, Czasny, Marx, Wiget, Weißmann ( C ), Reiser, Rauschmaier, Bauer, Yirmibescik, Geiger Maximillian, Lang

Tore: zur Halbzeit 2:0 für TKSV, in der 2. Halbzeit 4 weitere Tore für den TKSV, so das der Endstand 6:0 für den TKSV hieß.

 
16.03.2014      TG Reichenbach  -  TSV Obere Fils II    1 : 3

Mäßiges Heimspiel

Eine der schlechteren Heimspiele der TG. Tat man sich schon gegen den TB Holzheim recht schwer, war es gegen den TSV Obere Fils nicht anders, trotz der Spielerqualitäten in der Mannschaft verlor man das Spiel nicht zu Unrecht mit 1:3. Zwei verkehrte Halbzeiten bescherte uns dieses für alle TG Fans entäuschende Spiel. War die TSV Obere Fils in der 1. Halbzeit spielbestimmend, so spielte in der 2. Halbzeit die TG und hatte auch die klareren Torchancen gegenüber des TSV Obere Fils in der 1. Halbzeit. Drei Großchancen in der 1. Halbzeit durch die Obere Fils rettete unser Torwart Gino Palermo hervorragend. Gegen die beiden Tore des Gegners in der 1. Halbzeit war er jedoch machtlos. Die beiden Tore zur Halbzeitpause erzielten die beiden Außenstürmer Cetinkaya (Nr. 8) in der 40. Spielminute und Walter ( Nr. 7 ) in der 45. Minute, was auch den Pausenstand darstellte. In der 2. Halbzeit dann ein anderes Auftreten der TG Mannschaft. Zwar auch nicht ganz überzeugend, jedoch jetzt spielbestimmend und mit mehreren klareren Torchancen. Dann endlich in der 54. Spielminute ein super Zuspiel aus dem Mittelfeld auf Linksaußen Philipp Marx, welcher den Ball direkt auf Stefan Klein weiterleitete und dieser mit einem Flachschuß den Obere Fils Torwart überwand. Es ergaben sich noch einige gute Torchancen für die TG, doch mancher wollte sein eigenes Tor machen, anstatt den Ball auch mal in Torraumnähe abzuspielen. Hallo liebe Spieler, Fußball ist ein Mannschaftssport und da heist es einer für alle, alle für einen. Zum Schluß öffnete die TG ihre Abwehr und in der 88. Minute schoß der eingewechselte Spieler des TSV Obere Fils, Kalatharan ( Nr. 14 ) dadurch noch das 1:3 für die Obere Fils. Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe für den Gegner in Ordnung.

Aufstellung: Palermo ( TW ), Lämmle, Aboul-Rakti, Wiget, Czasny, Marx, Julevic, Reiser, Buchele ( C ), Rauschmaier, Yirmibescik, Geiger, Klein, Lang

Tore: 0:1 / 40. Min. Cetinkaya (OF), 0:2 / 45. Min. Walter (OF), 1:2 / 54. Min., 1:3 / 88. Min. Kalatharan (OF)

 
09.03.2014      TB Holzheim - TG Reichenbach     0 : 2

Kein schönes Spiel, aber gewonnen

Ein mittelmäßiges Spiel von beiden Mannschaften, wobei die TG die größeren Spielanteile und die besseren Torchancen während der gesamten Spielzeit besaß. Schon in der 2. Spielminute musste die TG einen unberechtigten Elfmeter hinnehmen indem unser Kapitän Andreas Weißmann vom Gegner am angelegten Oberarm angeschossen wurde und der Schiedsrichter deshalb auf den Elfmeterpunkt zeigte. Dieser wurde jedoch vom Gegner an die Querlatte genagelt. Dies war Motivation für unsere Mannschaft. In der 4. Minute schlug Christian Reiser von Rechtsaußen eine Flanke in den Strafraum, welche der TB-Torwart nicht festhalten konnte und Lars Wiget den Ball abstaubte und im gegnerischen Kasten deshalb einschieben konnte. So ging das Spiel in der 1. Halbzeit hin und her und man ging mit dem 0:1 in die Halbzeitpause. Auch die 2. Spielhälfte war nicht besser. Mitte der 2. Halbzeit fiel die TG für kurze Zeit sogar in ihre alte Lethargie, konnte sich aber wieder befreien. Nach der Einwechslung von Lämmle und Czasny kam wieder ein wenig mehr Leben ins Spiel und in der 85. Minute schob Florian Bauer nach einem von Christian Reiser getretenen Eckball zum sicheren 0:2 ein. Mehr kann zu diesem Spiel nicht gesagt werden. Drei Punkte sind Zuhause, dass ist das Wichtigste, zumal der vor uns stehende TKSV Geislingen im Heimspiel mit 0:1 gegen den SV Aufhausen verlor und uns nur noch zwei Punkte auf den 3. Tabellenplatz trennen.

Aufstellung: Palermo ( TW ), Yirmibescik, Julevic, Wiget, Marx, Weißmann ( C ), Reiser Buchele Rauschmaier, Stefan Haase, Bauer, Geiger, Lämmle, Czasny, Klein, Kröner ( ETW )

Tore: 0:1 / 4. Min. Wiget, 0:2 / 85. Min. Bauer

 
30.11.2013      TG Reichenbach  -  TSG Eschenbach    1 : 1

Ein Unentschieden ohne Wert für beide Mannschaften ?

Mit einem 1:1 Unentschieden gegen den Tabellenzweiten TSV Eschenbach verabschiedet sich die TG Reichenbach in die verdiente Winterpause. Durch das Weiterkommen im Bezirkspokal bis ins 1/4-Finale und die dadurch immer wieder am Donnerstag anstehenden Spiele, sowie die dann gleich am Sonntag gegen teilweise starke Gegner spielen zu müssen ging schon an die Substanz der Spieler, welches uns im Punktekampf drei bis neun Punkte kostete. Der TV Deggingen zieht nun einsam seine Kreise um die Meisterschaft und hat bereits 12 Punkte Vorsprung zur TG Reichenbach und zum Tabellenzweiten dem TSV Eschenbach vier Punkte. Die TG hat zum TSV Eschenbach ( Relegationsplatz ) ebenfalls schon acht Punkte Rückstand, wobei der TKSV ebenfall mit fünf Punkten vor uns steht und der SV Aufhausen nur einen Punkt hinter uns folgt. Zum Spiel in Eybach zeigte die Mannschaft gegen den TSV Eschenbach wieder Moral und war in der 1. Halbzeit absolut spielbestimmend mit mehreren 100 % Chancen. Aber nur ein sehenswerter Freistoß aus ca. 23 Meter halblinker Position durch unseren Kapitän Andreas Weißmann ins rechte obere Tordreieck, unhaltbar für den Gästetorwart, bescherte uns die 1:0 Führung zur Halbzeit. Hätten die Stürmer der TG ihre Chancen konsequent genützt, wäre das Spiel schon in der 1. Halbzeit für uns entschieden gewesen. Um nur eine Chance in der 36. Minute durch unseren Dominik Czasny zu erwähnen, welcher alleine auf den gegnerischen Torwart zu geht, keinen anderen Gegenspieler mehr vor sich hat, aber am herauslaufenden Torwart hängen blieb. Auch der TSV Eschenbach hatte seine Chancen, welche aber meistens an der 16-Meterraumgrenze endeten oder durch unseren hervorragend haltenden Torwart Alexander Rauschmaier öfters geklärt wurden. Die 2. Halbzeit begann dann für die TG nicht besonders gut, da der TSV Eschenbach die ersten 20 - 25 Minuten das Spiel klar beherrschte und unsere Mannschaft in dieser Zeit kaum über die Mittellinie hinaus kam, aber Gott sei Dank, kein Tor erzielen konnte. Ab der 65. Minute befreite sich dann unsere TG wieder und es gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel. Eine etwas unglückliche Abwehr in der 78. Minute ergab dann einen Foulelfmeter gegen uns, welchen Matthias Aust sicher zum 1:1 Unentschieden verwandelte und dies auch den Endstand darstellte.

Aufstellung: Rauschmaier ( TW ), Aboul-Rakti, Lämmle, Roth, Czasny, Marx, Klein, Weißmann (C ), Buchele, Reiser, Bauer, Yirmibescik, Baur, Deininger, Kröner ( ETW )
Tore: 1:0 / 15.Min. Weißmann, 1:1 / 78.Min. M. Aust (Foulelfmeter/Eschenb.)

 
17.11.2013      TV Eybach  -  TG Reichenbach    2 : 1

Eine 2:1 Niederlage mit Folgen !

Durch diese total unnötige 2:1 Niederlage in Eybach setzt sich die Spitzengruppe TV Deggingen ( Tabellenführer, 10 Punkte Vorsprung ) und der TSV Eschenbach ( Tabellenzweiter, 8 Punkte Vorsprung ) immer weiter von den Verfolgern TKSV Geislingen und den noch Tabellenvierten TG Reichenbach ab.
Schon in der 2. Minute musste die TG die 1:0 Führung des TV Eybach in Kauf nehmen. Diesem Rückstand musste nun wieder einmal hinterher gelaufen werden. Obwohl die TG in der 1. Halbzeit leicht optisch überlegen war und auch zahlreiche Torchancen hatte, welche jedoch alle nicht verwertet werden konnten, blieb es bis zur Halbzeit bei der 1:0 Führung des TV Eybach.
Gleich nach der Halbzeit, in der 46. Minute dann der Ausgleich, nachdem Julevic einen direkten Freistoß an die Querlatte schoß, der Ball zurück in die Mitte des 16-Meterraumes prallte und Andreas Weißmann direkt zum 1:1 Ausgleich abzog. Die 2. Halbzeit gestaltete sich dann für beide Mannschaften als ausgeglichen, wobei jedoch immer mehr Härte ins Spiel kam und sich die Verletzungen auf beiden Seiten häuften. In der 90. Minute ( der Berichterstatter hatte aber erst die 88. Minute auf seiner Stoppuhr angezeigt bekommen ) entschied der schwach leitende "Heimschiedsrichter" richtigerweise durch ein Foulspiel von Buchele am Gegner im 16-Meterraum auf Elfmeter, welchen die Nr.6 Markus Pöss zum entscheidenden 2:1 für Eybach verwandelte. Darauf wurde das Spiel abgepfiffen.
Nach den vielen Verletzungen während der 2. Halbzeit und kurz vor Schluß der Wadenkrampf eines Eybacher Spielers, welches durch die Versorgung des Spielers drei bis fünf Minuten dauerte, hätte der Schiedsrichter also allen Grund gehabt diese Zeiten nachspielen zu lassen, plus das zu früh in der 88. Minute abgepfiffene Spiel.
Mitentscheidend für diese Niederlage war aber auch die Einstellung einiger TG-Spieler und die schlechte Schiedsrichterleistung, welcher man klar bescheinigen musste, dass er die Heimmannschaft bevorzugte. In der 2. Halbzeit sah man den TG Spielern aber auch an, dass das Spiel gegen die TG Kirchheim im Pokalspiel viel Kraft gekostet hatte.
Was sich nach Abpfiff des Spiels von seitens mancher TG-Spieler abspielte grenzt an Disziplinlosigkeit, wo auch mancher treue mitgereiste TG-Fan (und das waren nicht wenige) den Kopf schüttelte und sich das nächste Spiel anzuschauen bestimmt zweimal überlegt.
Deshalb TG, beweist es , dass ihr dies auch besser könnt und zum ersten Rückrunden-/letzten Heimspiel vor der Winterpause gegen den TSV Eschenbach wieder eine geschlossene Mannschaftleistung zu Tage legt, ihr könnt es nämlich!
Aufstellung: Palermo (TW), Aboul-Rakti, Julevic, Czasny, Marx, Klein, Weißmann (C), Rauschmaier, Buchele, Reiser, Bauer, Yirmibescik, Lang, Deininger, Kröner ( ETW )
Tore: 1:0 / 2.Min. Kock (Eybach), 1:1 / 46.Min. Weißmann, 2:1 / 90.Min. Pöss (Eybach)Foulelfmeter

 
14.11.2013      TG Reichenbach  -  TG Kirchheim    4 : 2

ViVa TG !
Eine hervorragende Leistung unserer TG-Mannschaft bescherte uns den Einzug ins 1/4-Finale ( unter die letzten acht ) des Bezirkspokals Neckar/Fils. Für einen B-Ligisten ist dies eine super Leistung, zumal nur noch ein B-Ligist ( SG TT Göppingen - türkische Mannschaft ) und der Rest nur noch aus A-/und Bezirksligisten der restlichen acht Mannschaften besteht. Die ersten 10 Minuten gehörten spielerisch der TG Kirchheim, wobei aber der Abschluß am 16-Meterraum endete.
Ab der 15. Spielminute setzte aber die TG ihre Akzente und war dann während der gesamten 1. Halbzeit spielüberlegen. In der 15. Minute schiebt unser Stefan Klein am herauslaufenden gegnerischen Torwart den Ball rechts am Tor vorbei. Dies hätte die 1:0 Führung bedeuten können. Im Gegenzug ein Schuß des gegnerischen Mittelstürmers aus ca 16 Metern, welchen unser Torwart Palermo klasse parierte. Nun kam die starke Zeit unseres Kapitäns Andreas Weißmann. Ein getretener Eckball von Christian Reiser von der rechten Seite konnten die Abwehrspieler der TG Kirchheim nur noch nach vorne in den freien Raum köpfen wo unser Kapitän stand und den Ball aus ca. 20 Metern direkt zur 1:0 Führung in das Tor des Gegners nagelte.
Schon zwei Minuten später wurde Chriastian Reiser im 16-Meterraum gefoult, so dass dem Schiedsrichter nichts anderes übrig blieb, den klaren Elfmeter zu pfeifen. Den Elfmeter verwandelte unser sicherer Elfmeterschütze Andreas Weißmann, in dem er den Ball unhaltbar für den TG Kirchheim Torwart ins rechte obere Toreck verwandelte.
Ein super Zuspiel in der 33. Minute aus dem Mittelfeld in die Tiefe auf Stefan Klein, welcher den Ball annimmt, noch ein paar Meter läuft und anschließend den Ball am Torwart zum 3:0 vorbeischiebt. Im Gegenzug wurde ein TG Kirchheim Spieler im 16-Meterraum gehalten, so dass dieser stürzte und der Schiedsrichter sofort gegen uns auf Elfmeter entschied, welcher aber kläglich durch den Schützen mit der Nr. 21 Rizzo vergeben wurde, in dem er den Ball über die Querlatte drosch. Kurz vor der Halbzeit, in der 42. Minute, schoß Alexander Rauschmaier aus ca. acht Meter von halblinker Position noch zum 4:0 Halbzeitstand ein.
In der Anfangsphase der 2. Halbzeit spielte die TG Reichenbach zwar noch, wurde aber durch die immer stärker werden Spieler der TG Kirchheim in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Durch die Verletzungen von Dominik Czasny und Christian Reiser und die Schonung für das Auswärtsspiel am Sonntag gegen den TV Eybach wurden drei Auswechslungen getätigt, so das die TG Kirchheim den Rest der zweiten Halbzeit das Spiel beherrschte und wir nur noch sporadisch mal nach vorne kamen. Dies drückt sich auch in den zwei geschossenen Toren in der 57. und 85. Minute für die TG Kirchheim aus, welches aber nur eine Ergebniskorrektur für die TG Kirchheim bedeuten sollte. Im Gesamten gesehen ein verdienter 4:2 der TG Reichenbach, da von uns mehr Einsatzwille der gesamten Mannschaft gegenüber der TG Kirchheim zu sehen war. Der Mannschaft der TG Reichenbach mit ihren Trainern Rauschmaier und Haase nochmals ein großes Lob für das Erreichen des 1/4-Finale. Macht weiter so, vielleicht packen wir auch den nächsten Gegner mit etwas Glück und unserem Können.

In der Qualirunde den Tabellzweiten unserer Staffel ( TSV Eschenbach ) geputzt, anschließend vier A-Ligisten ( FC Heinigen II, TSV Grafenberg, SC Geislingen II, TG Kirchheim ) weggefegt. Super TG !!!

Aufstellung: Palermo ( TW ), Aboul-Rakti, Julevic, Lang, Czasny, Marx, Klein, Weißmann ( C ), Rauschmaier, Buchele, Reiser, Yirmibescik, Geiger, Deininger, Kröner ( ETW )
Tore: 1:0 / 20.Min. Weißmann, 2:0 / 25.Min. Weißmann, 3:0 / 35.Min. Klein, 4:0 / 42.Min. Rauschmaier, 4:1 / 57.Min. Attore (Kirchh.), 4:2 / 85.Min. Milosevic (Kirchh.)

 
10.11.2013      TG Reichenbach  -  SV Aufhausen    3 : 1

Winterliche Verhältnisse in Reichenbach. Durch den ganzen Tag schon anhaltende starke Regenfälle und während des Spiels noch einsetzender Schneeregen war der Platz fast nicht bespielbar. Doch der Schiedsrichter pfiff das Spiel an und zog es auch bis zum Spielende durch, obwohl der Ball kaum rollte und in den Pfützen des öfters total stecken blieb. Gott sei Dank haben wir das Spiel der 2. Mannschaft ( Reserve ) abgesagt, denn ein zweites Spiel wäre hier nicht mehr möglich gewesen.
Zum Spielverlauf ist deshalb auch wenig zu berichten, da ein Spielaufbau von beiden Mannschaften fast nicht möglich war. Schon in der 13. Minute ging unser Gast aus Aufhausen mit 0:1 durch ihren Torjäger Björn Preiß ( Nr.9 ) in Führung in dem unsere rechte Abwehrseite nicht ganz im Bilde war und er unseren Torwart umspielte und den Ball danach ins Tor einschob. Nach dem 0:1 für Aufhausen drängte unsere Mannschaft auf den Ausgleich was dann auch in der 29. Spielminute durch einen schönen Spielzug von Czasny geschah, in dem er den Ball auf unseren Rechtsaussen Reiser legte und dieser aus ca. 20 Metern den Ball unter die Mitte der Querlatte nagelte. In der 42. Minute flankt dann Julevic aus halbrechter Position in den Strafraum auf Alexander Rauschmaier welcher den Ball im Fünfmeterraum direkt nimmt und zur 2:1 Führung einschießt. Dies bedeutete auch den Halbzeitstand.
Acht Minuten nach Wiederanpfiff der 2. Halbzeit leitete unser Kapitän Andreas Weißmann einen wunderschönen Spielzug aus dem Mittelfeld ein in dem er den Ball mustergültig auf Stefan Klein spielte, dieser dann den Ball direkt an Alexander Rauschmaier auf halblinke Position weiterleitete, so das dieser ungehindert zum 3:1 führ die TG einlochte. Dies wars dann auch schon. Beide Mannschaften taten sich auf diesem tiefen und matschigen Boden unheimlich schwer, was natürlich auch für beide Mannschaften einen enormen Kräfteverschleiß abverlangte. Die TG war in der 1. Halbzeit die klar bestimmende Mannschaft. Musste aber Mitte der 2. Halbzeit dem Kräfteverschleiß Tribut bezahlen wodurch der SV Aufhausen längere Zeit das Reichenbacher Tor berannte, aber keinen Treffer mehr erzielen konnte. Auf Grund der Spielanteile der TG geht der 3:1 Sieg voll in Ordnung.

Aufstellung: Palermo ( TW ), Aboul-Rakti, Julevic, Czasny, Marx, Klein, Weißmann ( C ), Rauschmaier, Reiser, Deininger, Bauer,

Tore: 0:1 / 9. Min. Preiß (Aufh.), 1:1 / 29. Min. Reiser, 2:1 / 42. Min. Rauschmaier, 3:1 / 53. Min. Rauschmaier Yirmibescik, Raguse, Geiger, Kröner ( ETW )

 
03.11.2013  TG Böhmenkirch  -  TG Reichenbach    4 : 6

Und der Wind singt sein Lied dazu, den er wehte auf beiden Seiten. Kann/darf bei solchen Windverhältnissen wie es in Böhmenkirch der Fall war, so dass nicht einmal der Ball bei Frei-/und Eckstössen etc. liegen blieb, angepfiffen werden? Was würde das Nachbarschaftsduell und die TG-Verwandtschaft für die Mannschaften bringen?
Einen furiosen Start erwischte die TG in den ersten 20 Minuten in dem sie zu diesem Zeitpunkt bereits mit 0:2 führte. Schon in der 5. Spielminute erkämpft sich Julevic im Mittelfeld in einem Luftkampf den Ball, läuft noch ein paar Meter und zieht dann aus ca. 25 Metern direkt ins linke untere lange Toreck zur 0:1 Führung ab. In der 18. Minute das 0:2 in dem Alexander Rauschmaier im 16 Meterraum aus halblinker Position den Ball uneigennützig in die Mitte auf Felix Lang schiebt und dieser direkt abzieht, so das der gegnerische Torwart keine Chance mehr hatte.
Doch nun kam der Einbruch der TG Reichenbach. Hat der Wind unseren Spielern das Gehirn ausgeblasen oder was war los. Binnen 10 Minuten wurde aus einer 0:2 Führung der TG Reichenbach eine 4:2 Führung für die TG Böhmenkirch in dem zweimal die Nr. 10 Salih Önder und zweimal die Nr. 9 Marco Nirschl unsere Abwehr ausspielten und ihre Bälle einlochten. Diese 4:2 Führung der TG Böhmenkirch war dann auch der Halbzeitstand bei ausgeglichenen Spielanteilen, wobei beide Mannschaften mehr mit dem Wind zu kämpfen hatten, wie mit dem Spiel.
Tranken unsere Spieler "Zaubertrankl" ( dieses Getränk soll anscheinend Flügel verleihen ) oder war es die Kabinenansprache unserer beiden Trainer Rauschmaier und Haase. Die Mannschaft kam wie umgewandelt aus den wärmenden Kabinen. Es trat nun plötzlch ein Kampfes-/und Siegeswille, sowie trotz des starken Windes Ballsicherheit zu Tage. Schon in der 54. Minute verwandelte Stefan Klein, nachdem der Heimtorwart seinen ersten Schuß zu kurz abgewehrt hatte, im Nachschuß zum 4:3 Anschlußtreffer. Nun begann ein laufendes Anrennen der TG Reichenbach auf das gegnerische Tor, wobei die TG Böhmenkirch um die Gefahr abwehren zu können immer häufiger durch grobe Fouls auf viel.
In der 59. Spielminute dann ein sehenswertes Tor durch unseren Dominik Czasny in dem er den Ball noch in der eigenen Hälfte an sich nimmt, vier Gegenspieler aussteigen lies und aus ca. 16 - 18 Metern ins rechte untere Toreck zum 4:4 Ausgleich einlochte, so das der Heimkipper keine Chance mehr hatte. Die beiden Mannschaften unterschieden sich nun nur noch dadurch, das die TG Reichenbach ihr Spiel klasse durch weite und diagonale Bälle aufzog und die TG Böhmenkirch nur noch durch Fouls glänzten, aber auch noch ihre Chancen hatten.
Zum guten Schluß trat unser Kapitän Andreas Weißmann in der 76. Minute einen Eckball ,welcher genau auf dem Kopf von Julevic landete und dieser zur 4:5 Führung einköpfte. Den 4:6 Endstand für die TG Reichenbach markierte Alexander Rauschmaier nach dem er einen scharf geschossenen Freistoß von Philipp Marx am gegnerischen Torwart vorbei verlängerte.
Fazit: Eine ganz starke Vorstellung in der 2. Halbzeit der gesamten TG Reichenbach Mannschaft. So müsst ihr weiter machen dann habt auch ihr noch mehr Spaß am Spiel und die Zuschauer danken es euch. Auf ein neues am Sonntag 10.11.2013 mit dieser Einstellung.

Aufstellung: Palermo ( TW ), Aboul-Rakti, Lämmle, Julevic, Lang, Czasny, Marx, Klein, Weißmann, Rauschmaier, Buchele, Bauer, Yirmibescik, Bopp, Deininger, Kröner ( ETW )

Tore: 0:1 / 5. Min. Julevic, 0:2 / 18. Min. Lang, 1:2 / 21. Min. (Önder/Böhmenk.), 2:2 24. Min. (Nirschl/Böhmenk.), 3:2 / 30. Min. ( Önder/Böhmenk.), 4:2 / 31. Min. (Nirschl/Böhmenk.), 3:4 / 54. Min. Klein, 4:4 / 59. Min. Czasny, 4:5 / 76. Min. Julevic, 4:6 / 85. Min. Rauschmaier

 
27.10.2013  TG Reichenbacht  - TSV Gruibingen II    5 : 2

Die Gäste aus Gruibingen waren in der ersten Hälfte die leicht aktivere Mannschaft gegenüber der TG. Schon in der 4. Spielminute machte der TSV Gruibingen mit einem weiten Ball aus dem Mittelfeld auf den Aussenstürmer Pascal Cozza ( Nr. 7 ) ihre 0:1 Führung. Dieses Tor roch jedoch stark nach Abseits. In der 17. Minute wird von Weißmann ein schöner Eckball auf den Kopf von Julevic gezirkelt, welcher den Ball aber an die Querlatte setzte. Auch in der 20. Minute ein super Pass aus dem Mittelfeld in die Tiefe auf Philipp Marx, welcher jedoch frei vor dem gegnerischen Torwart vergibt. In der 37. Minute dann endlich der Ausgleich durch Alexander Rauschmaier in dem er eine flache Hereingabe von Stefan Klein annimmt und einnetzt. Von Gruibinger Seite kam in der ersten Hälfte eine leichte Härte ins Spiel, welches der Schiedsrichter jedoch nicht ahndete. Allein Helmut Roth wurde fünf mal vom gleichen Abwehrspieler des TSV Gruibingen regelwidrig gefoult ohne geahndet zu werden. Außerdem haderte der Schiedsrichter mit dem Abseits zu unseren Ungunsten. So ging es mit einem 1:1 in die Kabinen. Sieben Minuten später, nach Anpfiff der 2. Halbzeit, erzielte der TSV Gruibingen erneut die 1:2 Führung durch wiederum einen Pass aus dem Mittelfeld auf die Nr. 9 Salvatore Ragusa, in dem dieser den Ball annimmt und an unserem Torwart vorbei schiebt. Auch dieses Tor war für den Berichterstatter ein klares Abseitstor. In der 56. Minute dann ein klares Handspiel durch einen Abwehrspieler des TSV Gruibingen im 16 Meterraum. Den fälligen Handelfmeter verwertete unser Kapitän Andreas Weißmann in gewohnter Manier zum 2:2 Ausgleich. Nach diesem Ausgleich für die TG wurde die Mannschaft plötzlich stärker und erzielte innerhalb von 12. Minuten eine 5:2 Führung. Die Führung zum 3:2 für die TG resultiert aus einem Abwehrfehler des Gästetorwarts in dem er einen direkt getretenen Freistoß aus ca. 20 Metern von Philipp Marx nur abklatschen konnte und dieser direkt vor die Füße von Julevic kam, welcher den Ball dann über die Linie drückte. In der 64. Minute ein Pass aus der Mitte auf Klein, welcher den Ball annimmt und rechts am Gästetorwart vorbei zum 4:2 einschiebt. Das sehenswerteste und sein zweites Tor in diesem Spiel erzielte wiederum Alexander Rauschmaier in dem er eine wunderschöne Flanke aus halbrechter Position von Julevic mit einem Flugkopfball einköpfte. Dieser Spielstand hatte bis zum Ende des Spiels bestand, wobei eine Steigerung der TG-Mannschaft in der 2. Halbzeit mit entscheidend war. Also TG, es geht doch! Auf ein neues am Sonntag 03.11.2013 / 14:30 Uhr bei der TG Böhmenkirch mit einer weiteren Steigerung. Wir bitten die TG-Reichenbach Fans recht zahlreich nach Böhmenkirch zu kommen und die Mannschaft lautstark aber fair zu unterstützen. Die Mannschaft bedankt sich schon recht herzlich im Voraus.

Aufstellung: Palermo ( TW ), Aboul-Rakti, Lämmle, Julevic, Klein, Marx, Roth, Weißmann ( C ), Rauschmaier, Buchele, Bauer, Yirmibescik, Bopp, Raguse, Geiger, Deininger, Kröner ( ETW )

 
17.10.2013  SV Glück Auf Altenstadt  - TG Reichenbach    8 : 3

Was war los mit der TG an diesem Abend. Eine deutliche 8:3 Niederlage musste die TG in Altenstadt gegen den SV Glück Auf Altenstadt hinnehmen. Der Abend begann schon schlecht, da die Mannschaft auf Leistungsträger wie Gino Palermo, Felix Lang, Philipp Marx verzichten musste. Dann kam hinzu, dass die Mannschaft die ersten Minuten mit 10 Mann beginnen musste, da sich einige Spieler verspäteten. Als die Mannschaft dann komplett war hatte Altenstadt in der 7. Minute bereits ihr 1:0 geschossen. Diese erhöhten dann auch ihr Ergebnis auf 3:0 ehe Reiser in der 33. Minute auf 3:1 verkürzen konnte, was auch den Halbzeitstand bedeutete.
Dachte man in der 2. Halbzeit würde das Spiel der TG besser werden, sah man sich getäuscht. Der SV Glück Auf Altenstadt erhöhte in der 52. und 65. Minute ihr Ergebnis auf 5:1 ehe Florian Bauer nach einem Eckball in der 70. Minute auf 5:2 verkürzte. Nun öffnete die TG ihre Abwehr, welches der Gegner eiskalt ausnutzte und durch ihre schnellen und balltechnischen Außenstürmern innerhalb von 10 Minuten auf 8:3 erhöhten. Resultat: Eine nicht wieder gegenüber den vorangegangenen Spielen zu erkennende TG. Nach dem 5:2 entblößte die TG ihre Abwehr total und die Arbeit nach hinten fand nicht mehr statt, so das teilweise ein Abwehrspieler und Torwart alleine gegen die gegnerischen Stürmer dastanden. Im Moment fehlt der TG die Kontunuität. Aber nach Regen folgt auch wieder Sonnenschein. Deshalb das Spiel schnellstens abhaken und gegen Gruibingen II eine Schippe drauf legen, dann sind wir immer noch im Rennen um eine der vorderen Plätze, den an Spielerqualität sind wir gut aufgestellt.

Aufstellung: Kröner ( TW ), Yirmibescik, Aboul-Rakti, Julevic, Klein, Czasny, Reiser, Weißmann ( C ), Buchele, Bauer, Lämmle, Raguse, Geiger
Tore für Reichenbach: Reiser, Bauer, Aboul-Rakti

 
10.10.2013  TG Reichenbach  - SC Geislingen II   2 : 1

Aus den Augen des Berichterstatters gesehen, eine gerechte Punkteteilung beider Mannschaften. Schon in der 5. Minute hätte der FTSV Kuchen II durch die Nr. 10, Marcel Schweizer in Führung gehen können, doch unser Torwart hielt hervorragend. Wenige Minuten später die zweite hochkarätige Chance für Kuchen, welche unser Torwart jedoch ebenfalls zunichte machte. Nun kam auch die TG langsam ins Spiel.
In der 23. Spielminute spielte unser Kapitän Andreas Weißmann einen mustergültigen Pass in die Tiefe auf Helmut Roth und dieser zieht aus ca. 13 Meter direkt ab, scheitert aber ebenfalls an dem gut haltenden Gästetorwart. Keine zwei Zeigerumdrehungen später zieht Stefan Klein aus halbrechter Position ab, schlägt den Ball jedoch über das Tor. Dann in der 31. Minute eine schöne Szene durch Weißmann, indem er den Ball über den gegnerischen Spieler hinweg auf Helmut Roth hebt und dieser aus ca. 18 Meter abzieht, aber wiederum vom Gästetorhüter glänzend pariert wurde. Auch in der 44. Minute klärte der Kuchener Torwart hervorragend in dem er den direkt getretenen Freistoß von Philipp Marx abwehren konnte und Andreas Weißmann den zu kurz abgewehrten Ball neben das Tor verzieht. Auch Kuchen hatte ihre Chancen noch, doch konnten sie ebenfalls keine verwerten. So ging es mit einer ausgeglichenen 1. Halbzeit und einem 0:0 Spielstand in die Kabinen.
Die 2. Halbzeit begann dann gleich mit einem Paukenschlag gegen die TG. Ein in der 48. Minute aus dem Mittelfeld des Gegners gespielter Ball auf die Nr. 7 (Manuel Heinzmann) netzte dieser ein, indem er den Ball über unseren herauseilenden Torwart hinweg hob. Dieses Tor ging aus einem klaren Abseits des Gegners hervor, weshalb es auch nicht hätte gegeben werden dürfen. Dies war eine klare Fehlentscheidung des Schiedsrichters, wie so manche andere Entscheidung auch. Eben durch solche Entscheidungen des Schiedsrichters kam von Kuchener Seite totale Härte ins Spiel. Dies sollte sich auch in der 51. Minute zeigen. Ein böses Foul durch die Nr. 7 Heinzmann an unserem in diesem Spielzug vorgerückten Florian Bauer kurz vor dem Strafraum. Dafür erhielt der Gegenspieler die gelbe Karte und weil er sich nicht beruhigen konnte und anschließend weiter meckerte die gelb/rote. Nun berannte die TG stellenweise des Gegners Tor. Dieses Anrennen der TG wurde jedoch immer wieder durch böse Fouls des Geners unterbrochen, welche teilweise an Körperverletzung grenzten. Das Anrennen auf das Kuchener Tor wird in der 78. Minute endlich belohnt. Alexander Rauschmaier wird im Strafraum unsanft gebremst und den anschließenden Strafstoß verwandelte Weißmann in gewohnter Manier ins untere linke Toreck zum 1:1 Ausgleich.
Es spielten sich noch manche unschöne Fouls aus Seitens des FTSV Kuchen ab, welche der Schiedsrichter nur teilweise ahndete. Fazit: Eine schwache Leistung des Schiedsrichters. Eine gerechte Punkteteilung, wobei die harte Gangart des Gegners in der 2. Halbzeit zu wünschen übrig ließ. Dies zeigt auch die bunte Kartenverteilung des Schiedsrichters indem die TG 3 gelbe und der FTSV Kuchen 4 gelbe und 1 gelb/rote Karte kassierte.
Aufstellung: Rauschmaier, Aboul-Rakti, Julevic, Klein, Czasny, Marx, Roth, Weißmann (C), Buchele, F. Bauer, Yirmibescik, M. Baur, Geiger, Kröner (ETW) Tore: 0:1/48.Min. Heinzmann, 1:1/78.Min. -Strafstoß- Weißmann

 
10.10.2013  TG Reichenbach  - SC Geislingen II   2 : 1

Super TG !!!
Auch in der 3. Bezirkspokalrunde putzte die TG einen Klasse höheren SC Geislingen II ( Kreisliga A 3 ) mit 2:1 Toren von der Platte. Man kann sagen das die 1. Halbzeit ziemlich ausgeglichen für beide Mannschaften, mit leichten Vorteilen für die TG verlief, so war in der 2. Halbzeit die TG total Feldüberlegen mit manchen 100 % Torchancen, welche jedoch nicht genutzt werden konnten. Die Mannschaft kam nach der Halbzeitpause wie umgewandelt aus der Kabine.
Gute Zweikämpfe und Passspiel, sowie das Mannschaftsverhalten zeichnete die TG hier aus, weshalb der Sieg auch hoch verdient war. Der Matchwinner an diesem Abend war jedoch unser Spielführer Andreas Weißmann welcher beide Tore erzielte. Schon in der 16. Minute ging der SC Geislingen II durch ein Tor von der Nr. 7, Matthäus Mroz in Führung. Dann ging das Spiel so hin und her. In der 37. Spielminute jedoch verwandelte unser Spielführer Andreas Weißmann einen direkt getretenen Freistoß zum 1:1. Mit diesem Stand ging es in die Halbzeitpause.
Wie schon vorne erwähnt, kam die Mannschaft wie umgewandelt aus der Kabine und spielte dann zeitweise nur noch auf das Tor des SC Geislingen II. Diese konnten sich wiederum nur durch ihre harten Foulspiels erwehren, welches sich auch in ihrer Kartenvielfalt wiederspiegelte ( 2xgelb, 1xgelb/rot und 1xrot ) Unter anderem wurde unsere Nr. 9, Alexander Rauschmaier in der 53. Minute vom Geislinger Torwart grob gefoult, so dass der Schiedsrichter sofort auf den Elfmeterpunkt zeigte und Andreas Weißmann anschließend den Elfmeter sicher verwandelte.
In der 57. Minute wurde uns dann ein klares Tor wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben, was eine totale Fehlentscheidung des Schiedsrichters war. So spielte die TG bis Ende munter auf des Gegners Tor weiter, ohne noch ein Tor zu erzielen.
Nun steht die TG in der 4. Bezirkspokalrunde, nachdem sie drei A-Ligisten geschlagen hat. Das heißt die TG ist im Achtel-Finale, also unter den letzten 16 Mannschaften im Bezirk Neckar/Fils.
Die nächste Runde findet nun am Donnerstag 14.November 2013 um 18:30 Uhr statt, wobei wir Zuhause gegen die Mannschaft von TG Kirchheim (wiederum A-Ligist in der Staffel A 2 )) spielen.

Aufstellung: Rauschmaier, Buchele, Aboul-Rakti, Julevic, Klein, Czasny, Marx, Lang, Weißmann ( C ), Bauer, Lämmle, Yirmibescik, Reiser, Roth, Kröner ( ETW )

Tore: 0:1/16.Min Mroz (SCG), 1:1/37.Min. Weißmann, 2:1/53.Min (Elfmeter) Weißmann

 
29.09.2013  SG Hausen/Überkingen  - TG Reichenbach     0 : 1

In einem von beiden Seiten nicht gerade begeisterten Fußballspiel entschied Dominik Czasny in der 31. Spielminute den 0:1 Sieg der TG Reichenbach. Ansonsten war das Spiel ausgeglichen mit leichtem Feldvorteil und die klareren Torchancen für die TG. In den Schlußminuten mussten noch einige kritische Situationen des Gegners in unserem Strafraum geklärt werden, wodurch sich aber auch Konterchancen für uns ergaben, welche aber vergeben wurden. Fazit: Ein dreckiger Sieg, welcher aber auch erst mal gewonnen werden musste. Es muß aber auch dazu gesagt werden, dass die TG sieben Spieler ( Gino Palermo-TW-, Andreas Weißmann, Florian Bauer, Felix Buchele, Christian Reiser, Stefan Haase, Tobias Nille ) der Stammannschaft ersetzen musste.

Aufstellung: A. Rauschmaier ( TW ), Aboul-Rakti ( C ), Lämmle, Klein, Czasny, Marx, Lang, Julevic, Yirmibescik, Deininger, Baur, M. Geiger, T. Geiger, R. Haase

Tor: Dominik Czasny

 
03.10.2013  TG Reichenbach  - SG Bad Ditzenbach/Gosb.   3 : 0

Was war das den ? Trotz eines klaren 3:0 Sieges der TG konnte das Spiel nicht begeistern. In der 1. Halbzeit war nur ein planloses gekicke ohne System und Ordnung zu sehen. Die Struktur fehlte total. Aber vielleicht lag es auch am Gegner, welchem sich die TG anpasste. Trotz einem 1:0 in der 16. Spielminute der TG durch einen Eckball von Dominik Czasny getreten und von Jasmir Julevic klasse mit einem Kopfball ins lange obere Tordreieck des gegnerischen Torwarts vollendete.
In der 2. Halbzeit wurde das Spiel von seitens der TG etwas besser, was sich auch in den zwei weiteren Toren der TG ausdrückte. In der 60. Minute kommt ein schöner Pass aus dem Mittelfeld auf Rechtsaussen Felix Buchele, welcher den Ball direkt volley zum 2:0 einnetzte. In der 85. Spielminute zieht dann der eingewechselte Marcus Raguse den Ball aus ca. 20 Metern ab, der Ball wird noch von einem Ditzenbacher Abwehrspieler abgefälscht und über den Torwart hinweg in das gegnerische Tor zum 3:0 für die TG untergebracht. Dies bedeutete dann auch den Endstand.

Aufstellung: Rauschmaier, Buchele, Aboul-Rakti, Lämmle, Klein, Czasny, Marx, Lang, Julevic, Bauer, Yirmibescik, Deininger, Raguse, R. Haase, Kröner

Tore: 1:0 Julevic(16.), 2:0 Buchele(60.), 3:0 Raguse(85.)


 
29.09.2013  SG Hausen/Überkingen  - TG Reichenbach     0 : 1

In einem von beiden Seiten nicht gerade begeisterten Fußballspiel entschied Dominik Czasny in der 31. Spielminute den 0:1 Sieg der TG Reichenbach. Ansonsten war das Spiel ausgeglichen mit leichtem Feldvorteil und die klareren Torchancen für die TG. In den Schlußminuten mussten noch einige kritische Situationen des Gegners in unserem Strafraum geklärt werden, wodurch sich aber auch Konterchancen für uns ergaben, welche aber vergeben wurden. Fazit: Ein dreckiger Sieg, welcher aber auch erst mal gewonnen werden musste. Es muß aber auch dazu gesagt werden, dass die TG sieben Spieler ( Gino Palermo-TW-, Andreas Weißmann, Florian Bauer, Felix Buchele, Christian Reiser, Stefan Haase, Tobias Nille ) der Stammannschaft ersetzen musste.

Aufstellung: A. Rauschmaier ( TW ), Aboul-Rakti ( C ), Lämmle, Klein, Czasny, Marx, Lang, Julevic, Yirmibescik, Deininger, Baur, M. Geiger, T. Geiger, R. Haase

Tor: Dominik Czasny

 
26.09.2013  Spvvg Reichenbach i.T.  - TG Reichenbach     2 : 7

Als Vorwort sei nur gesagt: Die Spvvg Reichenbach i.T. fiel durch ihre viel zu harte und unfaire Gangart nur in diesem Sinne positiv auf. Spielerisch konnten sie unserer TG nichts entgegen setzen. Während der gesamten Spielzeit war die TG dem Gegner weit überlegen, was sich jedoch in viel zu wenig Tore für uns ausdrückte.
Schon in den ersten fünf Minuten muss unser Stefan Klein zwei klare Torchancen verwerten, doch der Spvvg-Torwart parierte glänzend. Aber in der 6. Spielminute klappte es dann doch, indem der gegnerische Torwart einen stramm geschossenen Schuß von Christian Reiser zu kurz abwehrte und Stefan Klein aus ca. 11 Metern den Ball zum 0:1 unter die Latte nagelte. Keine fünf Minuten später flankt Christian Reiser aus Rechtsaussenposition in den Strafraum und Dominik Czasny vollendet zum 0:2. In der 17. Minute flankt wiederrum unser schneller und ballsicherer Christian Reiser aus halbrechter Position den Ball in den Strafraum und Stefan Klein netzte aus ca. 8 Metern zum 0:3 ein. Dann eine Kuriose Szene in der 29. Minute. Unser Torwart Alexander Rauschmaier warf sich liegend einem Gegenspieler der Spvvg Reichenbach entgegen, welcher mit gestreckten Fuß unseren Torwart rammte. Was macht der Schiedsrichter? Anstatt Freistoß für uns zu entscheiden setzte er einen Elfmeter gegen uns, welcher zum 1:3 führte. Gleich zwei Minuten später, Flanke aus unserem Mittelfeld in den Fünfmeterraum und einem anschließendem gewurschtel mehrerer Spieler, drückte Christian Reiser den Ball irgendwie über die Torlinie zum 1:4, welches auch den Pausenstand bedeutete. Zu diesem Zeitpunkt müsste die TG bereits weitaus höher führen, wenn die Chancen konsequenter genutzt worden wären.
In der 2. Hälfte des Spiels erhärtete sich das Spiel der Spvvg Reichenbach. Aber in der 66. Minute ein sauber getretener Eckball von Andreas Weißmann auf Dominik Czasny welcher aus kurzer Distanz abzieht und zum 1:5 einnetzte. Nun kamen aber schwächere 10 Minuten unsere Mannschaft und durch einen Fehler in der Abwehr das 2:5 für die Spvvg Reichenbach. Ein kleines Aufbäumen unseres Gegners war nun zu erkennen. Dies änderte sich in der 75. Minute in dem sich Czasny im linken Mittelfeld des Gegners den Ball eroberte und drei Abwehrspieler stehen lies und aus halblinks das Tor zum 2:6 schoß. Nun resignierten die Spieler der Spvvg und unsere Spieler beherrschten Ball und Gegner noch intensiver. Zu guter letzt setzte unser Christian Reiser mit einem Absatztrick im Fünfmeterraum Rene Haase ein, welche zum 2:7 Endstand einschob. Wie gesagt, dass Spiel hätte weitaus höher ausfallen müssen. Ein Lob an die Mannschaft, macht weiter so.

Aufstellung: A. Rauschmaier ( TW ), Aboul-Rakti, Lämmle, Klein, Czasny, Reiser, Lang, Buchele, Deininger, Nille, Weißmann ( C ), Baur, Yirmibescik, Geiger, R. Haase

Tore: Klein 0:1/6.Min., Czasny 0:2/11.Min., Klein 0:3/17.Min., Spvgg Reichenb. 1:3/29.Min.(Elfm.), Reiser 1:4/31.Min., Czasny 1:5/60.Min., Spvvg.Reichenb. 2:5/66.Min., Czasny 2:6/75.Min. R. Haase 2:7/80.Min.

 
22.09.2013  TG Reichenbach  - TB Gingen     4 : 3

Das bisher schlechteste Spiel in dieser jungen Saison lieferte die TG Reichenbach am vergangenen Sonntag Zuhause gegen den TB Gingen ab. Das Gute an diesem Spiel war, dass es mit 4:3 letztendlich gewonnen wurde. Das Spiel begann für die TG zwar gut, da schon in der 3. Spielminute Felix Lang das 1:0 markierte. Dies sollte nicht lange Bestand haben, da der TB Gingen in der 10. Minute durch ein Tor von Semed Avci , durch einen Abwehrfehler unserer Mannschaft, den Gleichstand zum 1:1 herstellte. Durch einen Schnitzer von Florian Bauer konnte der TB Gingen sogar auf 1:2 erhöhen in dem Sascha Dremel den Ball eroberte und aus ca 20 Metern abzieht und ins linke untere Toreck einlochte. Dies war dann auch der Halbzeitstand.
Wenn man glaubte das gegurke beider Mannschaften würde besser werden, so hat man sich getäuscht. Eine der guten Szenen erwischte die TG in dem Dominik Czasny von der Mittellinie einen Alleingang wagte, seine Gegenspieler stehen ließ und dann locker am herauseilenden gegnerischen Torwart zum 2:2 in der 48. Minute einschob. In der 60. Minute flankte Julevic aus halbrechter Position den Ball in den Strafraum und Dominik Czasny vollendete mit einem Flugkopfball zur 3:2 Führung. Aber wieder sollte diese Führung keinen langen Bestand haben. Schon zwei Zeigerumdrehungen weiter glich der TB Gingen durch einen direkten Freistoß zum 3:3 aus, in dem der Ball kurz vor unserem Torwart Rauschmaier aufsetzte und ins Tor ging. Die Erlösung für die TG brachte dann unser Stefan Klein in dem er einen weiten Abschlag unseres Torwarts Rauschmaier nach der Mittellinie gekonnt annahm, trotz seines Gegenspielers den Ball gut abschirmte und aus ca 16 Meter am TB-Torwart zum 4:3 einschob. In den letzten paar Minuten begann dann noch eine Abwehrschlacht, wobei Torwart Rauschmaier noch einen Distanzschuß des Stürmers vom TB Gingen glänzend in Manuel Neuer Manier zum 4:3 Endstand für die TG über das Tor lenkte.
Wie schon oben aufgeführt ist dies das bisher schlechteste Spiel dieser Saison, welches schnellstmöglich aus den Köpfen der Spieler gestrichen werden sollte und am kommenden Donnerstag gegen die Spvgg Reichenbach i.T. wieder so einen Auftritt wie gegen unseren vorherigen Pokalgegner TSV Grafenberg stattfinden könnte, den hier begeisterten unsere Spieler.

Aufstellung: A. Rauschmaier ( TW ), Baur, Aboul-Rakti, Julevic, Klein, Czasny, Lang, Weißmann (C), Yirmibescik, Buchele, Bauer, Deininger, Geiger, Lämmle, R. Haase
Tore: 1:0 / 3. Min. - Lang, 1:1 / 10. Min. - Avci, 1:2 / 38. Min. - Dremel, 2:2 / 48. Min. und 3:2 / 60. Min. - Czasny, 3:3 / 62. Min. - Güngür, 4:3 / 80. Min. - Klein

 
19.09.2013  TG Reichenbach  - TSV Grafenberg     2 : 0

Spieler/u. TG-Herz, was willst du mehr!!! Nach dem im Qualifikationsspiel der Meisterschaftsfavorit der Kreisliga B 9, TSV Eschenbach geschlagen wurde, wurden nun zwei A-Ligisten aus dem Bezirkspokalrennen geputzt ( FC Heiningen II und der TSV Grafenberg), so das wir nun unter den letzten 16 übrig gebliebenen Mannschaft im Bezirk Neckar/Fils sind.
Durch eine sehr gute geschlossene Mannschaftsleistung besiegte die TG Reichenbach den Favoriten aus Grafenberg verdient mit 2:0. Die 1. Halbzeit kann man als ausgeglichen mit leichten Feldvorteilen und den klareren Torchancen ( 3 hundertprozentige ) für die TG sehen. Wobei der TSV Grafenberg auch seine Torgelegenheiten hatte. Ein Halbzeitstand von 3:1 wäre ein verdienter Spielstand für die TG gewesen. So ging man jedoch mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.
In der 2. Halbzeit zeigte die TG jedoch trotz noch fehlender Spieler ihr Können. Eine klare spielerische Überlegenheit der TG-Mannschaft sollte nun auch das Spiel entscheiden. Durch einen Eckball von Christian Reiser in der 58. Spielminute auf den Kopf von Dominik Czasny bescherrte uns das längst verdiente Tor zum 1:0. Die nächsten 12 Minuten beherrschte dann das Mittelfeld beider Mannschaften das Geschehen. Als in der 70. Minute aus dem Mittelfeld aus einer Entfernung von ca 30 Metern eine hohe Flanke in den gegnerischen Strafraum geschlagen wurde, war unser Stürmer Stefan Klein goldrichtig zur Stelle und köpfte mit dem Kopf zum 2:0 für die TG ein. In der restlichen Spielzeit spielte die TG ohne noch einen Nutzen daraus zu ziehen.
Auf alle Fälle gehört nochmals die Gesamtleistung der ganzen Mannschaft hervorgehoben. Außerdem gehören die beiden Trainer Emil Rauschmaier und Rene Haase einmal gelobt, welche ihre Mannschaft in dem fairen Pokalspiel super eingestellt hatten. Auch dem Schiedsrichter muß ein Lob für seine gute Leistung ausgesprochen werden, welcher aber auch in dieser fairen Begegnung keine Mühe hatte. Ist die TG der neue Pokalschreck? Unter die letzten 16 Mannschaften zu kommen ist für einen B-Ligisten eine gute Leistung, zumal die bisherigen Gegner bis auf Eschenbach alle eine Klasse höher spielen. Schaun wir mal wer der nächste Gegner wird. Die Auslosung findet erst noch statt.
Aufstellung: A. Rauschmaier, Aboul-Rakti, Julevic, Klein, Czasny, Reiser, Lang, Weißmann (C), Yirmibescik, Buchele, T. Nille, Baur, Lämmle, Deininger, Geiger, Haase
Tore: Dominik Czasny 1:0 (58.Min.) Stefan Klein 2:0 (70. Min.)

 
15.09.2013  TV Deggingen  - TG Reichenbach 1     4 : 0

Eine ersatzgeschwächte TG Mannschaft musste am vergangenen Sonntag beim Meisterschaftsmitfavoriten TV Deggingen antreten. Durch Verletzungen, Urlaub und Dienst musste die TG leider einige Spieler ersetzen und fuhr deshalb mit einer minimalen Chance auf einen Punktgewinn nach Deggingen. Und es kam wie es kommen musste. Schon in der 2. Spielminute wollte der Degginger De Giola ( Nr. 8 ) aus rechter Position eine hohe Flanke in den TG-Strafraum schlagen, was jedoch eine Bogenlampe wurde und unser Torwart Kröner den Ball unterlief und somit der Ball im langen Tordreieck für den TV Deggingen landete. Bei dieser Aktion verletzte sich leider unser Torwart und musste durch einen Feldspieler , da kein Ersatztorwart zur Verfügung stand, ersetzt werden. Diese Aufgabe erledigte Maximillian Baur im weiteren Spielverlauf hervorragend, da er für die weiteren im Spiel bekommenen Tore keine Schuld trägt und seine Reaktionen teilweise sehr gut waren.
Schon in der 27. Minute folgte das 2:0 durch Kemal Telci ( Nr. 10 ) für den TV Deggingen aus Abseits verdächtiger Position. Dazu kam noch, dass sich kurz vor der Halbzeitpause unser Senior Helmut Roth eine Oberschenkelzerrung zuzog und durch Dominik Czasny, welcher direkt vom Urlaub zum Spiel kam, ersetzt werden musste.
Deggingen gestaltete das Spiel in der 1. Halbzeit durch ihr sicheres Ballspiel mit leichten Feldvorteilen für sich. In der 2. Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, wobei die TG auch ihre Chancen hatten, jedoch zu keinem Erfolg führten. Trotz Verletzungen bzw. angeschlagenen Spielern kämpfte die TG, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Dieses Glück blieb ihnen jedoch an diesem Spieltag fern und so erzielten der TV Deggingen noch in der 54. Minute wiederum durch De Giola das 3:0 und in der 85. Minute durch, Luca Pantina den 4:0 Endstand. In dieser Begegnung überzeugte der TV Deggingen nicht als Meisterschaftsmitfavorit. Wäre die TG komplett gewesen, der Spielerverlauf sicherlich anders verlaufen
Aufstellung: Kröner ( TW ), Aboul-Rakti, Julevic, Klein, Marx, Lang, Weißmann (C), Rauschmaier, Buchele, Roth, F. Bauer, M. Baur, Lämmle, Czasny, R. Haase

Vorschau: Donnerstag 19.09.2013 / 18:30 Uhr Bezirkspokalspiel TG Reichenbach - TSV Grafenberg ( A-Ligist )

 
01.09.2013  TSV Obere Fils II  - TG Reichenbach 1     1 : 8

Auch in dieser Höhe viel zu niedrig ausgefallenen Spiel siegte die TG Reichenbach ungefährdet mit 1:8 Toren. Schon in der 8. Spielminute setzte die TG die ersten Zeichen für einen Sieg indem von Rechtsaussen Christian Reiser ein schöner Steilpass zu Dominik Czasny gespielt wurde und dieser zum 0:1 einnetzte. Keine 6 Minuten später läuft unser Senior Helmut Roth alleine auf den gegnerischen Torwart zu, umspielt diesen und schiebt lässig zum 2:0 in das linke untere Toreck ein.
In der 16. Minute dann ein Fehler unseres Mittelfeldes und der Spieler von Obere Fils läuft alleine auf unseren Torwart Palermo zu, welcher jedoch mit einer glänzenden Fußabwehr klären konnte. Schon vier Zeigerumdrehungen weiter spielt Helmut Roth schön in die Mitte auf Andreas Weißmann, welcher aber beim Torschuß verzieht.
In der 23. Minute flankt S. Haase auf Czasny, welcher aber ebenfalls den Ball neben das Tor setzt. Aber dann in der 29. Spielminute setzt sich wiederum H. Roth durch und zieht aus ca 18 Meter ab. Der stramm geschossene Schuß wird vom Torwart des TSV zwar noch abgeklatscht, aber dann jedoch von Dominik Czasny zum 0:3 verwertet. Eine herrliche Einzelleistung von H. Roth in der 32. Spielminute indem er sich von der Mittellinie aus gegen zwei Gegenspielern durchsetzt und lässig am herauslaufenden gegnerischen Torwart überlegt ins Tor einschiebt. Super Helmut, danke für deine Aushilfe. Wie du siehst, bist du immer noch gut und wertvoll für die 1. Mannschaft.
Kurz vor der Halbzeit ( 44. Minute ) dann eine Standardsituation des Gegners. Ein Freistoß des TSV Obere Fils aus ca 25 Meter in den 5-Meterraum und Kopfball durch die Nr.6 (G. Guilliano ) unter die Querlatte zum 1:4. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.
Die drückende Überlegenheit der TG konnte in der 1. Halbzeit nicht deutlich ausgedrückt werden, denn zu diesem Zeitpunkt müsste sie bereits mit ca. 8 Toren in Führung liegen. Gleich nach der Halbzeit ( 48. Minute ) dann ein schöner Steilpass vom Mittelfeld in die Tiefe auf Dominik Czasny, welcher alleine auf den TSV-Torwart zuläuft und konzentriert an diesem den Ball ins Tor zum 1:5 vorbeischiebt.
Der Berichterstatter erlaubt sich nun keine weiteren Spielszenen mehr zu kommendieren, da die Chancen sich nun im Minutentakt durch fein herausgespielte Spielzüge für die TG wiederholten, jedoch nicht alle verwertet werden konnten. Zu erwähnen ist noch der lupenreine Hattrick von Dominik Czasny zum 1:6 ( 77. Minute ), 1:7 ( 80. Minute ), 1:8 ( 83. Minute ) innerhalb von neun Minuten und seine beiden Tore in der 1. Halbzeit, sowie das vorausgegangene Tor in der 48. Minute. Super Dominik, doch ohne Mitspieler wäre das nicht möglich. Deshalb nochmals ein Gesamtlob an die Mannschaft, die dieses Spiel viel zu niedrig gewann. Wäre eine genauere Chancenauswertung erfolgt, der TSV Obere Fils hätte mindestens 15 und mehr eingeschenkt bekommen müssen. Diese Mannschaft war gegenüber der TG total überfordert.

Aufstellung: Palermo(TW ), Julevic, Reiser, Czasny, Abou-Rakti, Lang, Weißmann, Roth, Buchele, S. Haase, Nille, Yirmibescik, Geiger, Deininger, Kröner (ETW)

 
29.08.2013  TG Reichenbach 1 - 1 FC Heiningen II  0 : 0 n.E 4:3

Bezirkspokalspiel TG Reichenbach - 1.FC Heiningen

In einem von beiden Seiten sehr offensiv geführten Spiel hatte die TG Reichenbach in der 1. Halbzeit leichte Feldvorteile. Die erste große Chance in diesem Spiel hatte Dominik Czasny in der 20. Spielminute, als er aus ca. 6 Meter den Ball ins rechte Toraus verzieht.
In der 33. Minute läuft Felix Buchele von Rechtsaussen alleine auf den Heininger Torwart zu und zieht ab, schießt aber einen Heininger Abwehrspieler an, welcher den Ball ins Toraus lenkte. Der anschließend getretene Eckball brachte jedoch nichts. Keine zwei Minuten später wird der Ball super von Helmut Roth auf Dominik Czasny aufgelegt, welcher jedoch aus ca. 12 Meter von der linken Position aus vergibt.
Auch der FC Heiningen hatte in der 1. Halbzeit seine zwei, drei klare Torchancen. Mit einem 0.0 ging es in die Halbzeit.
In der 2. Halbzeit wurde nun beidseitig eine robustere Spielart eingesetzt. Eine große Chance in der 50. Minute hatte der FC Heiningen, als vom Rechtsaussen eine Flanke auf die Nr. 8 ( Claudio Belgiovine ) geschlagen wurde und dieser direkt abzieht, aber Felix Buchele rettet kurz vor der Torlinie. In der 52. Minute wechselt der FC Heiningen für Belgiovine ( Nr. 8 ) die Nr. 13 ein, durch welchen das Spiel der Heininger schneller wurde. Auch in der Ausführung von Freistößen war er nicht ganz ungefährlich. In der 58. Minute wechselte die TG ebenfalls für Felix Buchele Christian Reiser ein, um das Spiel nun schneller zu gestalten, was auch gelang. Nun ergaben sich auf beiden Seiten mehrere gute Torchancen die teilweise wieder von unserem gut haltenden Torwart Gino Palermo oder unserer Abwehr zunichte gemacht wurden und wir im Gegenzug keine verwerten konnten.
So blieb es in der regulären Spielzeit bei einem 0:0, so dass ein Elfmeter schießen stattfinden musste und wir anschließend mit einem 4:3 Endstand in die nächste Bezirkspokalrunde einziehen konnten. Hierbei sei gesagt, dass ausgerechnet einer der sichersten Elfmeterschützen der TG, nämlich Philpp Marx, an dem Heininger Torwart scheiterte. Alle anderen konnten ihre Elfmeter verwerten. Und was nun kommt, könnt ihr euch ja schon denken. Die TG hat auch einen Torwart !!! Unser Gino Palermo hielt nämlich in alt gewohnter Manier zwei Elfmeter und sicherte so der TG das Weiterkommen in die nächste Bezirkspokalrunde Zuhause gegen den A-Ligisten TSV Grafenberg. Super Gino. Auch ein Lob an die gesamte Mannschaft für ihren großen Einsatzwillen.
Das Spiel gegen Grafenberg findet am Donnerstag 19.09.2013 / 18:30 Uhr statt. Aufstellung: Palermo, Buchele, Marx, Nille, Julevic, Reiser, Czasny, Klein, Lang, Roth, Aboul-Rakti, Weißmann, Yirmibescik, S. Haase, Kröner

 
25.08.2013  TG Reichenbach 1 - TB Holzheim 7 : 1

In einer fairen Begegnung endete das 2. Punktspiel in dieser Runde Zuhause gegen den TB Holzheim mit auch in dieser Höhe verdienten 7:1 Sieg für die TG.
In der 1. Halbzeit zeigte sich schon die Feldüberlegenheit der TG, was sich auch in der 15. Minute durch ein Tor von Alexander Rauschmaier ausdrückte.Mit einem schönen Spielzug über vier Stationen und einer Flanke in die Tiefe durch Christian Reiser machte er das 1:0 möglich.
Durch einen Fehler unseres guten Mittelfeldregisseurs Andreas Weißmann kam der TB Holzheim in der 25. Minute in Ballbesitz und erzielte den 1:1 Ausgleich durch Dominik Nothacker.
Das wars dann aber auch schon für den TB Holzheim, den Murat Aboul-Rakti erhöhte in der 40. Spielminute auf 2:1 für die TG, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.
In der 2. Halbzeit, nämlich in der 55. Minute, erhöhte der selbe Spieler mit einer verkappten Flanke von rechtsaußen ins kurze obere Tordreieck des Gegners zum 3:1.
Ca. fünf Minuten später läuft ein TB Holzheimer Spieler alleine auf TG-Torwart Gino Palermo zu und braucht nur noch einzuschieben. Doch unser Gino hält den Ball in altbewährter Manier glänzend.
Zu diesem Zeitpunkt schlich sich auch ein kleiner Schlendrian ein, welcher ca. 15. Minuten andauerte und der TB Holzheim dadurch ein paar schöne Szenen setzen konnte.
Aber dann erwachten unsere Spieler wieder.
Nun wurde wieder Fußball gespielt und unsere Nr. 9, Stefan Klein, erzielte binnen 10 Minuten einen lupenreinen Hattrick mit dem 4:1, 5:1 und 6:1 in der 70./73./ und 80. Minute.
Dies wurde ermöglicht nachdem in der 70. Minute vom Mittelfeld ein schöner Steilpass in die Tiefe zu S. Klein gespielt wurde und dieser aus ca. 12 Metern in ruhiger Manier am gegnerischen Torwart vorbeischob.
In der 73. Minute setzte sich Dominik Czasny super auf der linken Seite durch und legte den Ball mustergültig auf S. Klein, welcher zum 5:1 vollendete.
Das 6:1 war ebenso mit einem super Spielzug herausgespielt, so das Klein nur noch vollenden mußte.
Zum Schlußpunkt konnte sich auch noch unser Jasmir Julevic als Torschütze feiern lassen nachdem der von Christian Reiser geschlagene Eckball mit dem linken Fuß zum 7:1 Endstand eingedost wurde.
Fazit: Eine gute Leistung der TG, wobei der Gegner die letzten 20 Minuten teilweise überfordert war und dem Spielverlauf der TG nichts mehr entgegen setzen konnte.
Unsere beiden schnellen und ballsicheren Außenstürmer Dominik Czasny und Christian Reiser bekam der Gegner nie richtig in den Griff, weshalb auch mit den anderen Mitspielern ein gutes Kombinationsspiel aufgebaut werden konnte.

 
22.08.2013  TG Reichenbach 1 - TSV Eschenbach 2 : 2 n.E.4 :3

Bezirkspokalspiel TG Reichenbach - TSV Eschenbach
In der ersten Halbzeit zeigte die TG einen schönen und schnellen Fußball, was sich auch in der Überlegenheit gegenüber dem TSV Eschenbach ausdrückte.
In der 27. Spielminute erzielte Alexander Rauschmaier die Führung für die TG.
Kurz vor der Halbzeit ( 41. Minute ) mußten wir jedoch den 1:1 Ausgleich hinnehmen. Nach einem Freistoß von der linken Seiten des TSV Eschenbach köpfte ein Spieler im 5-Meter Raum unter die Querlatte ein.
Bis zu diesem Zeitpunkt leitete der Schiedsrichter diese Begegnung gut, was sich auch nur in 2:1 gelben Karten ausdrückte.
Zur Halbzeit wurde dann auf beiden Seiten gewechselt. Für die TG kam Murat Aboul-Rakti für Gökay Yirmibescik und beim TSV Eschenbach kam Sven Weber und Stilianos Lintridis für Matthias Klos und Kevin Stübler.
In der zweiten Halbzeit ging es dann körperlich beidseitig mehr zur Sache, was sich dann auch in der Kartenvielzahl des Schiedsrichters ausdrückte, wobei man sagen muss, dass die teilweisen harten Fouls des Gegners gar nicht geahndet wurden und die der Reichenbach mit Karten bestraft worden sind.
Nach der gelb-roten Karte für Christian Reiser in der 58. Spielminute mußte die TG in Unterzahl weiterspielen. Dies nutzte natürlich der TSV Eschenbach aus und schoß in der 61. Minute die 2:1 Führung.
Trotz der in Unterzahl spielenden TG kämpften sie wacker und erzielten dann auch in der 85. Minute durch Florian Bauer den 2:2 Ausgleich, welche auch bis Spielende bestand hatte, so dass es zu Elfmeter schießen kam.
Die neue Regel besagt, dass es im Bezirkspokal keine Verlängerung mehr gibt, sondedrn gleich zum Elfmeter schießen übergeht.
Hier hatten wir das Glück, dass unser Gino Palermo den Elfmeter von Spieltrainer des TSV Eschenbach Lukas Soberka hielt und ein weiterer Eschenbacher Spieler den Ball über das Tor drosch und im Gegenzug keiner der Reichenbacher Spieler den Elfmeter verschoß.
So hat sich die TG für die nächste Runde qualifiziert und tritt nun am kommenden Donnerstag 29.08.2013 um 18:30 Uhr Zuhause gegen den FC Heiningen II.


 
18.08.2013  TSV Eschenbach  - TG Reichenbach 1 5 : 3

Der Saisonauftakt in Eschenbach, gegen den Meisterschaftsmitfavoriten den TSV Eschenbach, endete mit einer 5:3 Niederlage.
Die ersten 20 Minuten gehörten der TG. Sie spielten bis dahin einen guten fließenden Fußball und gingen auch in dieser Spielzeit durch Foulelfmeter in der 16. Minute durch Jasmir Julevic und in der 17. Minute durch Christian Reiser in Führung.
Nach dieser Spielzeit fand dann in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel statt, wobei der TSV Eschenbach leichte Feldvorteile verzeichnen konnte und innerhalb sieben Minuten mit 3:2 in Führung ging.
Dreimal nach Standardsituationen und durch drei Kopfbälle durch den Spielertrainer Lukas Soberka ( 1:2/21.Minute ), Denis Streckel ( 2:2/25.Minute ) und Julian Wirth ( 3:2/28.Minute ) ging der TSV Eschenbach in Führung.
Dann auch noch das 4:2 in der 45. Spielminute durch Matthias Aust.
So ging es nun in die Halbzeit.
Wenn man nun nach der Ansprache der Trainer Haase und Rauschmaier gedacht hatte, die Spieler würden etwas reissen, war leider nicht der Fall.Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit ( 54. Minute ) bekam der TSV einen Elfmeter zugesprochen, welcher aber durch Aust verschossen wurde.
Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei beide Mannschaften gute Tormöglichkeiten hatten, die vom TSV Eschenbach teilweise selber vergeben wurden und teilweise von unserem Torwart Gino Palermo glänzend gehalten worden sind.
In der 76. Spielminute wiederum ein Elfmeter gegen die TG, warum aber ist die Frage. Dieser wurde diesmal von Matthias Aust sicher verwandelt.
Eine Kosmetikkorrektur durch Alexander Rauschmaier in der 83. Minute bedeutete den 5:3 Endstand für den TSV Eschenbach.
Dank eines glänzend haltenden TG-Torwart Gino Palermo hielt sich die Niederlage in Grenzen. Super Gino!
Fazit: An der Abwehr und im Mittelfeld muss noch gearbeitet werden. Das Direktspiel und das Nachrücken zeichnet Defizite auf, aber die zentrale Figur (Andreas Weißmann) befindet sich noch im Urlaub, und dann schaun wir mal.