Hauptversammlung Protokoll 2017



Protokoll der Hauptversammlung
vom Freitag, 17.03.2016 im Vereinsheim
Anwesend waren: 90 Mitglieder
Beginn: 20:00 Uhr

1. Begrüßung
Vorstandssprecherin Isabell Burtsche begrüßte ganz herzlich zur diesjährigen Hauptversammlung unseren Ehrenvorsitzenden Manfred Buch, alle Ehrenmitglieder, die Mitglieder, Stadt- und Ortschaftsräte sowie die Reichenbacher Vorstände und unsere Hauptsponsoren.
Unsere Ortsvorsteherin Barbara Funk konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht teilnehmen.
Die Verköstigung – Eier und Brezeln – wurden vom Verein gestiftet!
Die Hauptversammlung wurde ordnungsgemäß einberufen und fristgereicht im Mitteilungsblatt sowie durch Aushang im Vereinsheim bekannt gegeben.
Somit ist die Versammlung beschlussfähig.
Da keine Anträge eingegangen sind, wurde mit den Tagesordnungspunkten begonnen:
Tagesordnungspunkte
1. Begrüßung
2. Geschäftsbericht
3. Finanzbericht
4. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Finanzvorstandes
5. Jahresbericht
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Satzungsneufassung
8. Ehrungen
9. Wahlen
10. Anträge und Verschiedenes

Totengedenken:
Die Versammlung gedachte unserer im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder
Franz Kübler
Ernst Wassner
Maria Piwonka
mit einer Schweigeminute.

2. Geschäftsbericht
Einweihungsfest Beachvolleyballplatz

Das Einweihungsfest am 11. Juni schien fast ins Wasser zu fallen. Der Tag begann mit viel Regen und die Ballrounder mussten das Beachvolleyball Turnier absagen. Dann wurde heiß diskutiert ob auch das Fest am Abend mit Band abgesagt werden muss. Man entschied sich dann das Fest auf jeden Fall durchzuführen.
Als der Regen aufhörte, konnten doch noch einige Spiele auf dem neuen Platz stattfinden. Das Fest am Abend war ein voller Erfolg. Die Besucher feierten bis in die Nacht hinein und ließen sich von einigen Regenschauern nicht den Spaß verderben. Hier gilt nochmal ein besonderer Dank an die Ballrounder auszusprechen, sie haben einen Wahnsinns Einsatz gezeigt sowie ihr riesen Engagement beim Bau des Beachvolleyballfeldes.
Stadtfest

Der Umsatz und das Ergebnis konnte gegenüber 2015 gesteigert werden. Die Bedienungen wurden wieder durch eigene Leute ersetzt. Unsere Frauen haben das toll gemacht!
Die Musik im Innenhof war dieses Jahr besser, was sich spürbar auf die Besucher unseres Standes auswirkte.
Empfang Markus Rehm
Alle fieberten bei den Paralympics mit Markus mit und wurden mit schönen und spannenden Wett-kämpfen belohnt. Markus war nicht nur Fahnenträger der deutschen Nationalmannschaft sondern erkämpfte auch zwei Goldmedaillen. Dies haben wir als Anlass genommen und ihn am 09.10.17 zu einem Empfang in die Rehgebirgshalle eingeladen. Wieder waren viele Leute da!
Es wurden gute Gespräche geführt. Markus hat sich Zeit für jeden genommen, der Fragen hatte oder auch mal die Goldmedaille aus der Nähe ansehen wollte.Vielen Dank an alle, die bei der Vorbereitung und Durchführung zu diesem Empfang geholfen haben und vor allem an Markus unseren charmanten Reichenbacher, der sich zum Sympathieträger entwickelt hat.

Vereinsfest 2016
Das Vereinsfest war auch dieses Jahr sehr gut besucht. Die Band Street Life war super und alle anwesenden hatten viel Spaß!
Das Highlight war die Versteigerung, der 3 Artikel von Markus Rehm, welche er in Rio dabei hatte. Hier gilt der Dank an Markus, der uns die Sachen zur Verfügung gestellt hat und auch Bernd Klaus der die Versteigerung mit vollem Elan durchgeführt hat.

Ausblick 2017
Fasnet 2017/18
Wir freuen uns, die Kampagne 2017/18 mit Beginn am 11.11.17 um 11.11 Uhr in Donzdorf durchführen zu können.
Wir hoffen auf Eurer Unterstützung! Der Moschdschlozerball wird der Prinzenball sein. Es wurde ein Gremium gebildet, das sich nun erst mal um die Prinzensuche kümmert. Weitere Infos wird es zu gegebener Zeit für ALLE geben!

Kinderwaldweihnacht
Durch die Fasnetskampagne fällt dieses Jahr unser jährliches Vereinsfest aus. Der Grund dafür liegt vor allem daran, dass wir unsere freiwilligen Helfer und Helferinnen mit Arbeitsdiensten nicht überstrapazieren möchten. Wir haben überlegt was wir stattdessen für die Kinder machen könnten? Deshalb der Gedanke eine Kinderwaldweihnacht zu machen. Der genaue Ablauf steht noch nicht fest, Ihr bekommt jedoch früh genug Infos um planen zu können.
Termin hierfür ist: Freitag, der 01.12.2017 um 17:00 Uhr.
Fragen zu den einzelnen Punkten, gaben es keine.

Zum Punkt 3 - Kassenbericht übergab Isabell an Günther Kind.

3. Finanzbericht

Wie bereits im Vorjahr wurde die wirtschaftliche und finanzielle Situation der TGR anhand einer PowerPoint Präsentation kurz und prägnant aufgezeigt. Die Einnahmen-/ Überschussrechnung (EÜR) des Jahres 2016 wurde der Mitgliederversammlung anhand wesentlicher und ausgewählter Einnahmen- und Ausgabenpositionen verständlich dargestellt. Wie in den beiden Vorjahren, konnte auch im Jahr 2016 ein Jahresüberschuss erwirtschaftet werden. Das Jahresergebnis lag leicht über dem von Günther - in der letzten HV – prognostiziertem Überschuss.
Der im Jahr 2013/14 eingeleitete wirtschaftliche Gesundungsprozess konnte im vergangenen Jahr erfolgreich fortgeführt werden. Die TGR ist weiterhin nicht nur schuldenfrei; sondern verfügt abermals über ein kleines liquides Polster.
Wie im Jahr zuvor wurde der erwirtschaftete finanzielle Überschuss weitgehend in dringend notwendige Sanierungen unseres Vereinsheims gesteckt. Die durchgeführten Investitionen in Höhe von über EUR 22.000 wurden vollständig aus Eigenmitteln, d.h. ohne zusätzliche Kredite finanziert.
Darüber hinaus wurde das Beachvolleyballfeld fertiggestellt. Das Einweihungsfest Mitte 2016 war trotz schlechtem Wetter ein voller Erfolg. Der dabei erwirtschaftete Überschuss hat schließlich auch dazu beigetragen, dass die Spenden und Zuschüsse sogar die Investitionssumme in Höhe von rd. EUR 18.000 übertroffen hat. Günther bedankte sich nochmals bei den Ballroundern für die vorbildliche Planung und Durchführung des gesamten Projekts sowie bei allen Spendern und Gönnern, der Stadt Donzdorf, dem Ortschaftsrat von Reichenbach, den örtlichen Banken sowie dem WLSB für die großzügige finanzielle Unterstützung.
Im Jahr 2017 stehen Investitionen in einer Größenordnung von EUR rd. 20.000 an. Die gesamten Investitionsmaßnahmen sind bzw. werden - so Günther - solide finanziert und durchkalkuliert, sodass keine weiteren Kredite aufgenommen werden müssen.
Schließlich berichtete der Kassier den zahlreich anwesenden Mitgliedern über die durchgeführten festlichen Aktivitäten. Alle Feste und Veranstaltungen übertrafen sowohl vom Umsatz als auch vom jeweiligen Überschuss das die Erwartungen sowie das Vorjahresergebnis.
Dem Aufruf zu Fragen wurden vereinzelt gefolgt. Alle Fragen zur Zufriedenheit und vollständig beantwortet.
Isabell bedankte sich für die Präsentation des Kassenberichts und bittet nun die Kassenprüfer um Ihren Bericht.

4. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Finanzvorstandes

Michaela Thöns und Eve Fuhrich berichteten von ihrer Kassenprüfung. Eve attestierte eine einwand-freie, ordentliche und genau nachvollziehbare Kassenführung. Sie bitten um die Entlastung von Günther Kind von der Versammlung.
Die Entlastung des Finanzvorstandes durch die Hauptversammlung erfolgte einstimmig.
Danke an die Kassenprüferinnen.
Fragen zu TOP 4 – gab es keine.

5. Jahresbericht

Wir haben wieder einen sehr individuell gestalteten Jahresbericht herstellen können. Alle Mitglieder haben diese als Einladung zur Hauptversammlung bekommen. Darin konnte das Protokoll der Hauptversammlung von 2016 gelesen werden.
Ein Dank gilt den Abteilungen, für die ausführlichen Berichte und Bilder. Dadurch kommt so ein toller Jahresbericht überhaupt zu Stande. Ein sehr großer Dank gilt unserer Projektleiterin Silvia Kind, die alle Berichte gesammelt und diese zu einem guten Jahresbericht gestaltet hat. Ein Dank auch an die vielen Sponsoren, die mit ihrer Anzeige den Bericht finanziell unterstützt haben.
Leider hat uns Silvia Kind mitgeteilt, dass es für Sie das letzte Mal war den Jahresbericht zu gestalten. Nun müssen wir uns wieder auf die Suche machen, aber vielleicht finden wir ja ganz spontan heute Abend hier in unseren Reihen jemanden der sich dieses Amt gut vorstellen könnte.
Letztes Jahr haben wir davon gesprochen, den Jahresbericht auf der Homepage auch zu veröffentlichen. Dieses Jahr haben wir uns dagegen entschieden, da noch einige rechtliche Punkte geklärt werden müssen. So ein Jahresbericht mit vielen verschiedenen Bildern, von denen wir keine Erlaubnis haben, diese ins Netz zu stellen.
Wir haben uns vorgenommen dieses nun zu klären, um nächstes Jahr evtl. den Jahresbericht online zu stellen.
Wir bedanken uns für Euer Verständnis.
Fragen zu TOP5 - gab es keine.

6. Entlastung der Vorstandschaft

Auf Vorschlag der Versammlung übernahm Dietmar Rieger diese Aufgabe. Er sprach Isabell Burtsche und der gesamten Vorstandschaft sein Kompliment aus für die gelungene Vereinsführung. Auch den Empfang von Markus Rehm sowie andere Vereinsveranstaltungen sind sehr gut gelungen.
Außerdem bedankte sich Dietmar bei den Ballrounder wegen ihres Engagements beim Bau des Beachvolleyballfeldes.
Im Namen des Ortschaftsrates bedankte er sich zum Schluss und lobte nochmals die TG Reichenbach für die wirtschaftliche und finanzielle Gesundung sowie Günther, der dazu mit beigetragen hat.
Die Vorstandschaft wurde von der Versammlung einstimmig entlastet.
Fragen zu TOP 5 – keine.
7. Satzungsneufassung

Die Satzung ist ordnungsgemäß bei mehreren Vorstandsmitgliedern und bei der Geschäftsstelle zur Einsicht ausgelegt worden und konnte auch per Email angefordert werden. Dies wurde auch in Anspruch genommen.
Das Finanzamt hat die steuerrechtlichen Anforderungen geprüft und hatte keine Einwände. Der WLSB hat die neue Satzung hinsichtlich rechtlicher und steuerrechtlichen Grundlagen geprüft und hatte auch keine Einwände. Inhaltlich haben wir uns an die Mustersatzung vom WLSB orientiert.
Der vorliegende Satzungsentwurf wurde zunächst im GA ausführlich diskutiert. Die vom GA gewünschten Anpassungen wurden eingearbeitet.
Der Gesamtausschuss hat dem vorliegenden Satzungsvorschlag zugestimmt. Die sachlichen Änderungen wurden von Bruno kurz erläutert.

Änderung oder Neufassung der Satzung
Die Satzung ist Grundgesetz der TG Reichenbach und bindend für alle Mitglieder, Übungsleiter und Funktionäre sowie Organe der TG (Gesamtausschuss und Vorstand).
Die gültige Satzung ist in die Jahre gekommen. Der Kern stammt aus den 80er/90er Jahren. Anpassung an neueste Version WLSB Hinsichtlich Text und Gliederung.

Frage an die Versammlung: Vorlesen Ja oder Nein?
Die Versammlung hat einstimmig auf das Vorlesen verzichtet!

Bruno erläuterte im Folgenden die wesentlichen Änderungen. Diese betreffen die:
Kassenprüfer
Datenschutz Vereinsjugend Ordnungen
Bezüglich der Anpassung an die Realität wurden folgende Veränderungen vorgenommen:
Vorgaben bzgl. Gemeinnützigkeit (Steuerrecht) Bezahlung der Jahresbeiträge Abrechnung unterjähriger Beitritte
Die Anpassung an die Organe:
Gesamtausschuss

- Beratendes Organ des Vorstandes
- Mitglieder: Leiter der Abteilungen Sportliche Leiter Männer und Frauen Freie Ausschussmitglieder (2) Wirtschafter(innen) IT-Webmaster Hausmeister
- Die GA wird selbständiger – kein Stimmrecht des Vorstandes Die GA kann außerordentliche HV fordern
Vorstand
- Geschäftsführender Vorstand, bestehend aus - Sprecher(in) des Vorstandes - Vorstand Finanzen - Vorstand Sport
- Erweiterter Vorstand (bis zu 5 weitere Vorstände) für die Bereiche - Technik - Wirtschaft - Schriftführer(in) - Öffentlichkeitsarbeit - Organisation / Verwaltung- / Gesamtjugendleiter
- der Geschäftsführende Vorstand wird im VR eingetragen
- VS-Beschlüsse werden nur gemeinsam (geschäftsführender Vorstand und erweiterter Vorstand) gefasst.
- Stimmverteilung: geschäftsführender Vorstand je 2 Stimmen, erweiterter Vorstand je eine Stimme.
Antrag:
- Die Hauptversammlung möge der Satzungsneufassung 2017 zustimmen.
- Sollten bei der Prüfung durch das Amtsgericht noch Änderungswünsche auftauchen, ermächtigt die HV den Vorstand zu entscheiden, ob er eigenverantwortlich oder in Abstimmung mit dem GA diese Änderungen vornimmt.
Bei gravierenden Änderungen muss eine außerordentliche HV einberufen werden.
Der vorgelegte Satzungsentwurf wurde von der Hauptversammlung einstimmig genehmigt und ver-abschiedet. Die neue Satzung tritt ab dem Tag der Hauptversammlung in Kraft.
Fragen ergaben sich keine.

8. Ehrungen
Isabell nahm folgende Jubilare in Empfang und überreichte ihnen mit Bernd die Urkunden und Ehrennadeln:

25 Jahre Mitgliedschaft - Bronze Treuenadel
Baumhauer, Stefan
Grawisch, Manfred
Grupp, Johannes
Kind, Christa
Klaus, Sybille
Reichert, Gerda
Rieger, Jens
Rienhardt, Markus

40 Jahre Mitgliedschaft - silberne Treuenadel
Blessing, Bärbel
Buch. Manfred
Czasny, Rüdiger
Klaus, Siegfried
Reith, Betty
Rostert, Brigitte
Schnepf, Hans-Jörg
Schuster, Josef
50 Jahre Mitgliedschaft - goldene Treuenadel
Raimann, Walter

Silberne Ehrennadel
Nagel, Simone
- Sportlicher Leiter Schüler / Jugend
- Übungsleiter Kurs Stepp-Aerobic
- Übungsleiter Sportteens
- Projektleiter Jahresfeier
- Sportlicher Leiter

Poulios, Martina
- Abteilungsleiter Leichtathletik
- Sportlicher Leiter Kinderturnen
- Übungsleiter Leichtathletik seit
-Projektleiter Vereinswochenende

Retzlaff, Uwe
- Team Technik
- Übungsleiter Ballrounder
- Männerwart

Rupp, Sandra
- Wirtschafterin

Simperl, Wolfgang
- Projektleiter Stadtfest
- Übungsleiter Ballrounder

Goldene Ehrennadel
Wiedmann, Marion
- Kassier
- Übungsleiter Bubenturnen
Straub, Werner
- Abteilungsleiter Tennis

Silberne Vereinsehrennadel

Klaus, Bernd
- für 10 Jahre Projektleitung Jahresfeier
- für 1 Jahr Männerwart
- für 4 Jahre Übungsleiter Ballrounder

9. Wahlen

Vor den Wahlen, wurden einige Personen, die leider ihr Amt nicht mehr weiterführen, verabschiedet:
Bruno Bühler
- Vorstandssprecher
- Vorstand Öffentlichkeit
Bruno hat sich bereit erklärt, für uns die Abrechnung mit dem Mannschaftsrat und den einzelnen Abteilungen für die Bewirtung des Vereinsheims weiter zu übernehmen.

Peter Thöns
- Abteilungsleiter Jedermänner
- Vorstand technischer Leiter
- Team Technik
- Vorstand Technik
Silvia Kind
- Projektleitung Jahresbericht
Rainer Grupp
- freies Ausschussmitglied
Isabell Burtsche übergab das Wort an Günther Kind.

Wahlen:
Folgende Personen wurden von der Hauptversammlung jeweils einstimmig gewählt:
Sprecherin des Vorstandes (2 Jahre) Isabell Burtsche
Vorstand Sport (2 Jahre) Dennis Laib
Vorstand Öffentlichkeitsarbeit (1 Jahr kommissarisch) Simone Pfletschinger
Vorstand Wirtschaft (2 Jahre) Florian Bauer
Vorstand Technik (1 Jahre) Bernd Fackler
Schriftführerin (2 Jahre) Simone Pfletschinger
Ausschussmitglied (2Jahre) Jochen Metzger
Kassenprüfer (auf 1 Jahr) Michaela Thöns
Eve Fuhrich
Hausmeister Peter Thöns
Amt bestätigen: (jeweils für 1 Jahr)
Projektleitung Vereinsfest Petra Baum / Tanja Eisele
Projektleitung Moschdschlozerball Miriam Bopp
Projektleitung Gaukinderturnfest Lena Matics
Projektleitung Mitarbeiterfest Eva Smenderovac
Fahnenträger Matthias Bopp
Fußballjugendleiter Stefan Matics

Da alle Abteilungsleiter in den Gesamtausschuss gehen, müssen sie von der Hauptversammlung bestätigt werden.
Abteilung Tennis hat einen neuen alten Abteilungsleiter: Edgar Gelmar. Für die Abteilung Fußball wird in die GA gehen: Andreas Weißmann.
Weitere Änderungen gab es keine.
Die Abstimmung erfolgte auf Antragen block.
Alle Abteilungsleiter sind einstimmig in ihrem Amt bestätigt worden.
8. Verschiedenes
- Da Rainer Grupp und Wolfgang Simperl ab dem nächsten Jahr das Projekt Stadtfest abgeben werden, suchen wir hierfür Projektleiter. Es wäre schön, wenn sich jemand finden würde, um dieses Jahr in der Vorbereitung und Durchführung mitlaufen zu können.
- Genauso suchen wir 2 neue Wirtschafter, da auch Sandra Rupp und Anette Rauer im nächsten Jahr aufhören.
Termine:
- Mitarbeiterfest: Samstag, den 07. Oktober 2017 im Vereinsheim

- Eröffnungsball Fasnets: Samstag, den 11.11.2017 in der Rehgebirgshalle
- Kinderwaldweihnacht: Freitag, den 01. Dezember 2017
Weitere „Sonstiges“ aus der Versammlung – gab es nicht.
Isabell erklärte die Versammlung um 22:00 Uhr für geschlossen und dankte für die Aufmerksamkeit und wünschte allen und Ihren Familien ein schönes zufriedenes Osterfest.
Ende: 22:00 Uhr
27.03.2017 - Simone Pfletschinger

Zurück